Interstate 70

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Interstate 70
Basisdaten
Länge: 2173 mi/3520 km
Bundesstaaten: Utah
Colorado
Kansas
Missouri
Illinois
Indiana
Ohio
West Virginia
Pennsylvania
Maryland
Karte
Streckenverlauf der Interstate 70

Die Interstate 70 (kurz I-70) ist ein Teil des Interstate-Highwaysystems in den Vereinigten Staaten. Sie beginnt in Cove Fort im Bundesstaat Utah an der Interstate 15 und endet in Baltimore, Maryland an der Interstate 695. Sie war die erste Interstate, die gebaut wurde. Sie folgt östlich der Rocky Mountains dem Verlauf des U.S. Highways 40.

Der Bau der I-70 in Colorado und Utah war eine große technische Leistung. So wurden zum Beispiel der Eisenhower-Tunnel und Strecken durch den Glenwood Canyon und den San Rafael Swell gebaut. Der Eisenhower-Tunnel ist der höchste Punkt des Interstate-Highwaysystems mit 3400 m.

Als letzter Abschnitt wurde 1992 der Glenwood Canyon für den Verkehr freigegeben.

Länge[Bearbeiten]

Meilen km Staat
232 376 Utah
451 731 Colorado
424 687 Kansas
252 408 Missouri
156 253 Illinois
157 254 Indiana
225 365 Ohio
14 23 West Virginia
168 272 Pennsylvania
94 152 Maryland
2.173 3.520 Total

Wichtige Städte an dieser Autobahn[Bearbeiten]

Die I-70 im Glenwood Canyon in den Rocky Mountains

Zubringer und Umgehungen[Bearbeiten]

Interstate 70 in den Rocky Mountains, Richtung Westen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Interstate 70 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien