Miquel Soler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miquel Soler
Personalia
Name Miquel Soler Sararols
Geburtstag 16. März 1965
Geburtsort GironaKatalonien, Spanien
Größe 1,83 m
Position Linker Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
1979–1983 UE Olot
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1983–1988 Espanyol Barcelona 118 (4)
1986 → CE l’Hospitalet (Leihe)
1988–1991 FC Barcelona 76 (2)
1991–1992 Atlético Madrid 25 (1)
1992–1993 FC Barcelona 5 (0)
1993–1995 FC Sevilla 75 (1)
1995–1996 Real Madrid 14 (1)
1996–1998 Real Saragossa 39 (2)
1998–2003 RCD Mallorca 152 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1983 Spanien U-18 1 (0)
1986–1987 Spanien U-21 3 (0)
1987 Spanien U-23 2 (0)
1987–1991 Spanien 9 (0)
1993–1998 Katalonien 3 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2011–2015 RCD Mallorca B
2015 RCD Mallorca
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Miquel Soler Sararols (* 16. März 1965 in Girona) ist ein ehemaliger spanischer Fußballspieler und momentan Trainer vom RCD Mallorca.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soler feierte sein Profidebüt in der Saison 1983/84 bei Espanyol Barcelona und entwickelte sich nach seiner Ausleihe zu CE l’Hospitalet zu einem wichtigen Spieler. In seiner vierten Saison erreichte er mit seinem Verein den 3. Platz der spanischen Liga und die Finalspiele des UEFA-Pokals, in denen er mit seiner Mannschaft gegen Bayer 04 Leverkusen verlor.

In der Saison 1988/89 wechselte Soler zum Nachbarn FC Barcelona, wo er gleich in seiner ersten Saison den Europapokal der Pokalsieger holte. In der Saison 1991/92 wechselte er zu Atlético Madrid, kehrte aber in der darauffolgenden Saison zu Barcelona zurück.

Nach zwei Saisons beim FC Sevilla wechselte Soler 1995 zu Real Madrid. Mit 33 Jahren unterzeichnete er seinen letzten Vertrag bei RCD Mallorca, wo er jedoch noch weitere fünf Jahre spielte und sogar noch einmal den Copa del Rey gewann. Im Alter von 38 Jahren beendete er seine Spielerkarriere mit 12 Toren in 504 Spielen, was Platz sechs in der Rekordspieler-Tabelle der Primera División bedeutet.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soler absolvierte von 1987 bis 1991 neun Länderspiele für die spanische Fußballnationalmannschaft. Sein Debüt hatte er beim Qualifikationsspiel zur Europameisterschaft 1988 am 29. April 1987 in Bukarest bei der 3:1 Niederlage gegen Rumänien.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2011 an war Soler Trainer bei RCD Mallorca B. Nach der Entlassung von Waleri Karpin stieg Soler 2015 zum Cheftrainer der ersten Mannschaft des Clubs auf.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. marca.com: Miquel Soler, nuevo entrenador del Mallorca Artikel vom 10. Februar 2015 (spanisch)