Mirjam Wiesemann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Mirjam Wiesemann

Mirjam Wiesemann (* 1964 in Düsseldorf) ist eine deutsche Schauspielerin und Autorin.

Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung in Düsseldorf. Als Theaterschauspielerin trat sie seitdem unter anderem auf Bühnen in Krefeld, Bochum, Köln, Düsseldorf und Bonn auf.

Daneben wirkte Mirjam Wiesemann in mehreren Film- und Fernsehproduktionen mit, darunter die Serien Auf Achse, Drunter und Drüber, T.V. Kaiser und Lindenstraße. Ihre bekannteste Filmrolle spielte sie in Helge Schneiders Film Texas – Doc Snyder hält die Welt in Atem, in dem sie die Rolle des Edelfräuleins spielte.

Neben ihrer Tätigkeit als Darstellerin ist Mirjam Wiesemann auch als Sprecherin für Literaturlesungen und Hörbücher aktiv. 2004 gründete sie gemeinsam mit Vera Forester und Ingo Schmidt-Lucas außerdem die Hörbuchreihe Wort&Musik des Labels Cybele Records, deren künstlerische Leiterin sie ist.

Für ihre künstlerische Arbeit erhielt sie mehrere Auszeichnungen, u. a. den Deutschen Hörbuchpreis 2007 (Nominierung), den ECHO Klassik 2009 und 2010, den Medienpreis LEOPOLD 2009 („Gute Musik für Kinder“), den Deutschen Hörbuchpreis 2010 (Nominierung) sowie 2011 für die Edition „Künstler im Gespräch“[1] (Kategorie „Beste verlegerische Leistung“).

2014 erschien ihr Kunstband „Weht ein Stadtspaziergang durch den Traum“ zum 20-jährigen Jubiläum von Cybele Records.

Diskografie als Hörbuch-Sprecherin, Autorin und künstlerische Leiterin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Künstler im Gespräch Reihe - Hörbücher. In: www.cybele.de. Abgerufen am 7. November 2016.