Mirko Heuer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mirko Heuer (* 2. Juni 1966 in Hannover) ist ein deutscher Kommunalpolitiker. Er ist seit dem 1. November 2014 hauptamtlicher Bürgermeister der niedersächsischen Stadt Langenhagen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heuer besuchte zwischen 1972 und 1985 die Friedrich-Ebert-Grundschule und das Gymnasium Langenhagen. Anschließend studierte er Elektrotechnik an der Fachhochschule Hannover mit Abschluss als Dipl.-Ing. (FH). Nach Tätigkeiten in der privaten Wirtschaft wechselte er zum niedersächsischen Landesbetrieb LSKN, zuletzt tätig als Fachgebietsleiter im Bereich Servicedesign/Serviceoperation. Heuer ist verheiratet und hat drei Kinder.[1]

Kommunalpolitik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Engagiert in der CDU ist Heuer seit dem Jahr 2005. Im Jahr 2007 wurde er Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion Langenhagen. Bei der Bürgermeisterwahl 2014 errang er in der Stichwahl den Sieg mit 58,8 Prozent gegen den unterlegenen Friedhelm Fischer.[2] Bei der Bürgermeisterwahl 2021 wurde er im ersten Wahlgang mit 55,8 Prozent der Stimmen für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Persönliche Webseite, abgerufen am 27. Juni 2014.
  2. https://www.haz.de/Umland/Langenhagen/Nachrichten/CDU-Herausforderer-Heuer-gewinnt-deutlich HAZ-Artikel zur Wahl vom 15. Juni 2014, abgerufen am 27. Juni 2014
  3. https://www.neuepresse.de/Region/Langenhagen/Nachrichten/Mirko-Heuer-CDU-gewinnt-die-Buergermeisterwahl-in-Langenhagen Artikel der Neuen Presse zur Wahl vom 12. September 2021, abgerufen am 11. Oktober 2021