Mongolisches Schach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mongolisches Schach

Das Mongolische Schach (mongolisch: шатар Shatar oder Shitar ᠮᠣᠩᠭᠣᠯ ᠰᠢᠲᠠᠷ᠎ᠠ; chinesisch 蒙古族象棋, Pinyin Mengguzu xiangqi) ist ein beliebtes Brettspiel der Mongolen. Es wird auf einem 8×8-Brett gespielt. Es gibt auch eine seltenere Variante mit Namen Hiashatar (хиашатар), die auf einem 10×10-Brett gespielt wird.[1]

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild mongolisch traditionell Übersetzung Entsprechung
Shatar-14 (noyon - king).JPG ноён
(noyon)
ᠨᠣᠶᠠᠨ Herzog König
Chess king icon.png
Shatar-13 (chatang - queen).JPG хатан
(chatan)
ᠪᠠᠷᠰ/ᠪᠡᠷᠰᠡ
бар/бэрс
(bar/bers)
Königin
bzw. Tiger
Dame
Chess queen icon.png
Shatar-12 (mori - horse).JPG морь
(mori)
ᠮᠣᠷᠢ Pferd Springer
Chess knight icon.png
Shatar-15 (tereg - rook).JPG тэрэг
(tereg)
ᠲᠡᠷᠭᠡ Wagen Turm
Chess rook icon.png
Shatar-11 (temee -camel).JPG тэмээ
(temee)
ᠲᠡᠮᠡᠭᠡ Kamel Läufer
Chess bishop icon.png
Shatar-16 (huu - pawn).JPG хүү
(chüü)
ᠬᠦᠦ Junge Bauer
Chess pawn icon.png

Shatar in China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Mongolische Schach aus dem Alxa-Bund der Inneren Mongolei steht auf der Liste des immateriellen Kulturerbes der Volksrepublik China (792). Form, Regeln und Zugbewegungen ähneln jedoch viel eher dem internationalen Schach als dem chinesischen Xiangqi.[2]

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Shatar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mongolian Chess (Memento vom 3. Juli 2008 im Internet Archive) (englisch)
  2. The Mongolian Chess (Memento des Originals vom 1. Januar 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cultural-china.com