Montecristi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur dominikanischen Provinz siehe Monte Cristi.
Montecristi
Koordinaten: 1° 3′ S, 80° 40′ W
Karte: Ecuador
marker
Montecristi

Montecristi auf der Karte von Ecuador

Basisdaten
Staat Ecuador
Provinz Manabí
Stadtgründung 1741
Einwohner 15.000 (2001)
Detaildaten
Zeitzone UTC-5

Montecristi ist eine Stadt im Westen Ecuadors nahe der Stadt Manta. Sie liegt in der Provinz Manabí und ist die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montecristi ist vor allem für die Produktion der berühmten Panamahüte bekannt. Die qualitativ hochwertigsten Hüte nennt man daher auch montecristi superfino. Hier fand die Verfassunggebende Versammlung Ecuadors 2007/08 statt im Konferenzzentrum Ciudad Alfaro. Dieses wurde zu Ehren eines berühmten Sohns der Stadt benannt, Eloy Alfaro (1842–1912), Präsident Ecuadors 1895/1901 und 1906/1911. Größte Kirche im Ort ist die Basílica Nuestra Señora de Monserrate.


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]