Montenegro (Brasilien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montenegro
Koordinaten: 29° 41′ S, 51° 27′ W
Karte: Rio Grande do Sul
marker
Montenegro
Montenegro auf der Karte von Rio Grande do Sul
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Rio Grande do Sul
Stadtgründung 5. Mai 1873
Einwohner 64.788 (Ber. 2018)
Stadtinsignien
Brasao Montenegro.jpg
Bandeira de Montenegro (Rio Grande do Sul).jpg
Detaildaten
Fläche 424,846
Bevölkerungsdichte 140,13 Ew./km2
Höhe 31 m
Zeitzone UTC−3
Website www.montenegro.rs.gov.br
Lage von Montenegro in Rio Grande do Sul
Lage von Montenegro in Rio Grande do Sul
Morro São João
Morro São João

Montenegro ist eine Stadt mit 64.788 (Schätzung 2018) Einwohnern im Bundesstaat Rio Grande do Sul im Süden Brasiliens. Sie liegt etwa 80 km nordwestlich von Porto Alegre. Benachbart sind die Orte Triunfo, Nova Santa Rita, Capela de Santana, Pareci Novo, São José do Sul, Maratá, Brochier und Paverama. Ursprünglich war Montenegro Teil des Munizips Triunfo.

Seit 2. Juli 2008 ist die Stadt Sitz des Bistums Montenegro. Hauptkirche ist die dortige Kathedrale São João Batista (Johannes der Täufer).

1909 wurde Montenegro an die Bahnlinie von São Leopoldo angeschlossen. Die Bahn brachte einen deutlichen Entwicklungsschub in die ganze Region, zum Beispiel auch nach Maratá, Salvador do Sul und Barão. Ausbauten gab es 1932 und 1950, allerdings wurde sie Ende der 1960er-Jahre stillgelegt. Inzwischen wurde der Bahnhof zum Kulturzentrum umgebaut.

Kulturzentrum (Ehemaliger Bahnhof)
Montenegro bei Nacht
Kathedrale Montenegro

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Montenegro (Rio Grande do Sul) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien