Moorkampgraben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moorkampgraben
nördlich des Friedhofs Ohlsdorf

nördlich des Friedhofs Ohlsdorf

Daten
Gewässerkennzahl DE: 59567462
Lage Hamburg-Wellingsbüttel, Hamburg-Ohlsdorf
Flusssystem Elbe
Abfluss über Seebek → Osterbek → Alster → Elbe → Nordsee
Quelle nordöstlich vom Friedhof Ohlsdorf
53° 37′ 44″ N, 10° 4′ 53″ O
Mündung in den Bramfelder SeeKoordinaten: 53° 37′ 12″ N, 10° 3′ 39″ O
53° 37′ 12″ N, 10° 3′ 39″ O

Schiffbar nein
Otto-Linne-Denkmal mit Blick auf Linne-Grab und Moorkampgraben

Otto-Linne-Denkmal mit Blick auf Linne-Grab und Moorkampgraben

Der Moorkampgraben ist ein kleiner Bach auf und am Friedhof Ohlsdorf. Er durchquert mehrere Teiche, bevor er in den Bramfelder See mündet.[1]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er beginnt nordöstlich des Friedhofs Ohlsdorf nahe der Straße Haidlandsweg. Er verläuft am nordöstlichen Rand des Friedhofes. Auf Höhe der Straße Weißbirkenkamp durchfließt er einen kleinen Teich. Er verläuft weiter Richtung Süden, verrohrt bis zum Pröckelmoorteich, danach verläuft er als Inselkanal bis zum Inselteich. Danach fließt er als Kanal, auch Z-Teich genannt, unter dem Otto-Linne-Denkmal hindurch in den T-Teich[2], danach fließt er verrohrt weiter bis zur Mündung in den Bramfelder See.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Moorkampgraben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michael Bergemann: Gesamtliste der Fließgewässer im Elbeeinzugsgebiet. Abgerufen am 12. Februar 2020.
  2. Wasser – Gestaltungselement und Versorgung am Beispiel des Ohlsdorfer Friedhofs | OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur. Abgerufen am 5. Dezember 2020.
  3. Geoportal Hamburg. Abgerufen am 12. Februar 2020.