Morschenich-Neu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Morschenich-Neu
Gemeinde Merzenich
Koordinaten: 50° 49′ 57″ N, 6° 32′ 14″ O
Höhe: 134 m ü. NHN
Fläche: 20 ha
Einwohner: 157 (28. Feb. 2018)
Bevölkerungsdichte: 785 Einwohner/km²
Postleitzahl: 52399
Vorwahl: 02421
Morschenich-Neu (Nordrhein-Westfalen)
Morschenich-Neu

Lage von Morschenich-Neu in Nordrhein-Westfalen

Das Ortseingangsschild
Das Ortseingangsschild

Morschenich-Neu ist ein Ortsteil der Gemeinde Merzenich im Kreis Düren, Nordrhein-Westfalen.

Der bisherige Ort Morschenich wird in den nächsten Jahren wegen der Ausbreitung des Tagebaus Hambach abgerissen. Östlich der Landesstraße 264 wird der Ort neu gebaut.

Durch den Braunkohlenplan Teilplan 12/1 Hambach vom 11. Mai 1977 wurde die Umsiedlung des Ortes beschlossen. Am 4. September 2012 wurde die Vereinbarung zwischen der Gemeinde Merzenich und RWE Power AG geschlossen.[1]

Alle Bauten im Neubaugebiet werden durch Nahwärme versorgt.[2] Der Einsatz von Solar-Panelen auf ihren Dächern wurde den Bewohnern vertraglich verboten.[3]

2017 fand in Morschenich das letzte und gleichzeitig in Morschenich-Neu das erste Schützenfest statt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wortleut der Vereinbarung
  2. Die zentrale Nahwärmeversorgung
  3. Konrad Fischer, Andreas Macho: Kohleausstieg: Auch die Kommunen bremsen den Strukturwandel. Abgerufen am 26. Oktober 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]