Morten Østergaard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morten Østergaard (2011)

Morten Østergaard (* 17. Juni 1976 in Aarhus) ist ein dänischer Politiker von Det Radikale Venstre (RV) und seit dem 3. Februar 2014 Minister für Steuern im Kabinett Thorning-Schmidt II.

Leben[Bearbeiten]

Der Sohn eines Kardiologen und einer Lektorin studierte nach dem Besuch der Jellebakkeskolen, der Conval High School sowie des Risskov Amtsgymnasium von 1997 bis 2006 Staatswissenschaften an der Universität Aarhus. Daneben nahm er 2001 eine Tätigkeit als Marketing-Direktor beim Verlag Dafolo A/S in Aarhus auf und war dort bis 2005 beschäftigt.

Østergaard trat mehrfach als Kandidat der RV für das Folketing an. Zwischen 2002 und 2005 war er Vizeparteivorsitzender.

Bei der Folketingswahl 2005 wurde er zum Abgeordneten in das Folketing gewählt und vertrat dort bis November 2007 den Wahlkreis Århus Amtskreds. Während dieser Zeit wurde er 2006 Mitglied des Vorstands und 2007 Vizevorsitzender der RV-Fraktion im Folketing. Bei der Folketingswahl 2007 wurde er erneut gewählt und vertritt seither den Wahlkreis Østjyllands Storkreds.

Vom 3. Oktober 2011 bis zum 3. Februar 2014 war er Forschungsminister im Kabinett Thorning-Schmidt I.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Digital forkalkning, 2004.

Weblinks[Bearbeiten]