Peter Rochegune Munch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peter Rochegune Munch vor 1931

Peter Rochegune Munch (* 25. Juli 1870 in Redsted; † 12. Januar 1948 in Kopenhagen) war ein dänischer Historiker und Politiker von Det Radikale Venstre.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Munch entstammte einer Großbauernfamilie aus Nordjütland.[1] Nach einer Karriere als Historiker wurde er für Det Radikale Venstre in den Folketing gewählt.[2] Dem Folketing gehörte er von 1909 bis 1945 für Langeland an. Vom 28. Oktober 1909 bis zum 5. Juli 1910 war er Innenminister im Kabinett Zahle I. Vom 21. Juni 1913 bis zum 30. März 1920 war er Verteidigungsminister Kabinett Zahle II. Vom 30. April 1929 bis zum 8. Juli 1940 diente Munch als Außenminister in den Kabinetten Stauning II, III, IV, V und VI.[1] Während seiner Amtszeit als Außenminister war er darum bemüht, Neutralität und Unabhängigkeit zum Deutschen Reich unter Adolf Hitler zu wahren.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Dansk Biografisk Leksikon.
  2. a b Encyclopaedia Britannica.