Motoharu Yoshizawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Motoharu Yoshizawa (jap. 吉沢 元治, Yoshizawa Motoharu; * 1931; † 12. September 1998) war ein japanischer Jazzbassist.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yoshiziwa war seit den 1960er Jahren als Jazzbassist aktiv. Er arbeitete mit der Jun Yoshiya Group und dem Eiji Kitamura Quintett und trat 1966 mit Elvin Jones in Tokio auf. In den 1970er Jahren begann er eine Karriere als Solobassist und nahm drei Soloalben auf. Daneben trat er mit Musikern wie Derek Bailey, Steve Lacy, Keiji Haino, Barre Phillips, Keith Tippett und Fred Frith auf. In den 1990er Jahren spielte er auf einem fünfsaitigen Bass eigener Konstruktion.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Cracked Mirrors, 1973
  • Dreams (LP), 1974, mit Dave Burrell
  • Inland Fish, 1974
  • Outfit: Bass Solo 2½ (LP), 1975
  • Wareta Kagami Mata Wa Kaseki No Tori, 1975
  • Kita [Nord], 1981
  • Kozan (LP), 1986
  • Gobbledygook, 1990 mit Butch Morris, Elliott Sharp, Ikue Mori
  • Live In The First Year Of The Heisei, Vol. 2, 1990
  • Angels Have Passed., 1992
  • From The Faraway Nearby, 1992
  • Duo 1969.10.9, 1994
  • Empty Hats, 1994
  • Uzu, 1996, mit Barre Phillips
  • Play Unlimited, 1997
  • Live "Okidoki", 1998
  • Aida's Call, 1999, mit Kaoru Abe, Toshinori Kondō, Derek Bailey
  • It's A Day - Last Bass Solo Live, 1999

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]