Mount Minto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mount Minto
Höhe 4165 m
Lage Viktorialand, Ostantarktika
Gebirge Admiralitätsberge, Transantarktisches Gebirge
Dominanz 1245 km → Mount Markham[1]
Schartenhöhe 2616 m
Koordinaten 71° 47′ 0″ S, 168° 45′ 0″ OKoordinaten: 71° 47′ 0″ S, 168° 45′ 0″ O
Mount Minto (Antarktis)
Mount Minto
Mt. Minto mit Höhenangabe 4163 im südwestlichen Bereich des Kartenblatts

Mt. Minto mit Höhenangabe 4163 im südwestlichen Bereich des Kartenblatts

pd3
pd5
fd2
Vorlage:Infobox Berg/Wartung/BILD2
Vorlage:Infobox Berg/Wartung/BILD2ohneBILD1

Der Mount Minto ist ein größtenteils eisfreier Berg im ostantarktischen Viktorialand. Südwestlich der Robertson Bay ragt er 4 km östlich des Mount Adam im zentralen Teil der Admiralitätsberge auf und ist mit 4165 m der höchste Berg dieses Gebirges.

Der britische Polarforscher James Clark Ross entdeckte ihn am 11. Januar 1841 bei seiner Antarktisexpedition (1839–1843). Ross benannte den Berg nach Gilbert Elliot-Murray-Kynynmound, 2. Earl of Minto (1782–1859), Erster Lord der Admiralität von 1835 bis 1841.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mount Minto, Antarctica auf Peakbagger.com (englisch). Abgerufen am 6. Oktober 2015.