Mumbles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mumbles
walisisch Y Mwmbwls
Mumbles vom Oystermouth Castle aus gesehen
Mumbles vom Oystermouth Castle aus gesehen
Koordinaten 51° 34′ N, 4° 0′ WKoordinaten: 51° 34′ N, 4° 0′ W
OS National Grid SS614879
Mumbles (Wales)
Mumbles
Mumbles
Einwohner 4315 (2001 census)
Verwaltung
Post town SWANSEA
Postleitzahlen­abschnitt SA3
Vorwahl 01792
Landesteil Wales
Preserved County West Glamorgan
Unitary authority Swansea
Britisches Parlament Gower
Nationalversammlung für Wales Gower
Mumbles Seepromenade

Mumbles (walisisch Y Mwmbwls) ist ein großes Dorf auf der Gower-Halbinsel, das an die Swansea Bay grenzt. Es ist Teil der Verwaltung der Stadt und Grafschaft Swansea. Historisch war es ein Teil der Grafschaft Glamorgan.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits zur Römerzeit gab es eine Villa im Ortsteil Oystermouth, auf der Ruine der Villa entstand spätestens im 12. Jahrhundert die heutige Kirche All Saints.[1] Nach der normannischen Eroberung der Halbinsel Gower errichtete William de Londres um 1100 Oystermouth Castle auf einer Anhöhe oberhalb der Bucht. Die Burg wurde mehrfach zerstört und wieder aufgebaut. Seit dem 16. Jahrhundert ist sie eine Ruine.

1806 wurde eine Bahnstrecke zwischen Oystermouth und Swansea zum Transport von Kohle gebaut, die Swansea and Mumbles Railway. Schon bald wurde das Potenzial für eine Personenbeförderung erkannt, und am 25. März 1807 wurde die Bahnstrecke zu einer Pferdeeisenbahn umgebaut. Es war weltweit die erste Eisenbahn für den Personenverkehr.[2] Die Verbindung wurde sehr populär und als „Mumbles-Zug“ (The Mumbles Train, Trên y Mwmbwls) bezeichnet.

Im Zuge dieser revolutionären Erfindung wurde Mumbles ein beliebtes Reiseziel. 1960 wurde die Eisenbahn geschlossen und abgebaut. Diese Entscheidung war in Mumbles sehr umstritten, da die Einwohner eine Beziehung zum „Mumbles-Zug“ aufgebaut hatten. Noch heute wird in lokalen Zeitungen die „Rückkehr“ zum Mumbles-Zug gefordert.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cadw Listed Building Database Record: Church of All Saints, Oystermouth. Abgerufen am 15. Mai 2014.
  2. Lonely Planet bei Google Books
  3. bonnietyler.de (Fanseite)
  4. Tour of All Saints Church Mumbles Swansea. Abgerufen am 17. Januar 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mumbles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien