Murat Erdoğan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Murat Erdoğan
Murat Erdoğan.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 1. August 1976
Geburtsort LondonEngland
Größe 182 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1996 Erzurumspor 1 (0)
1996 Mersin İdman Yurdu 2 (0)
1997 Linyitspor 1 (0)
1997–1999 Mersin İdmanyurdu 40 (9)
1999–2002 İstanbulspor 79 (5)
2002–2003 Gaziantepspor 29 (0)
2003–2004 Galatasaray Istanbul 10 (2)
2004–2005 Malatyaspor 33 (6)
2005–2006 Ankaraspor 24 (2)
2006–2007 Sakaryaspor 31 (2)
2007–2008 MKE Ankaragücü 48 (6)
2009 Sivasspor 15 (2)
2009–2010 Kasımpaşa Istanbul 26 (3)
2010–2012 Manisaspor 58 (9)
2012–2013 Mersin İdman Yurdu 13 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2013– Sivasspor (Sportdirektor)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Murat Erdoğan (* 1. August 1976 in London) ist ein ehemaliger englisch-türkischer Fußballspieler und -funktionär.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Murat Erdoğan spielte zu Beginn seiner Karriere bei Erzurumspor. Es folgten zahlreiche Stationen in den unterklassigen Ligen. In der Saison 1998/99 wurde er positiv auf Methenolon getestet und wegen Dopings für sechs Monate gesperrt.[1] Bei İstanbulspor schaffte er wohl seinen persönlichen Durchbruch. Nach seiner Zeit bei den Bullen wurde er in der Saison 2002/03 an Gaziantepspor ausgeliehen. Danach spielte Erdoğan jeweils ein Jahr bei Galatasaray Istanbul, Malatyaspor, Ankaraspor und dem Aufsteiger Sakaryaspor.

In der Saison 2007/08 wechselte er zu MKE Ankaragücü und nach einem eineinhalbjährigen Aufenthalt bei Ankaragücü in der Winterpause 2008/09 ablösefrei zum Ligakonkurrenten Sivasspor.

Zur neuen Saison wechselte er erneut innerhalb der Liga zu Kasımpaşa Istanbul. Hier wurde er schnell zum Stammspieler und sorgte mit seinem Einsatz dafür, dass der über lang Zeit abstiegsbedrohte Verein in der Liga halten konnte. Da Kasımpaşa für die neue Saison eine komplett neue und junge Mannschaft formen wollte wurden die Verträge mit einigen in die Jahre gekommen Leistungsträgern der Vorsaison aufgelöst. Darunter befand sich auch Murat Erdoğan.

Daraufhin wechselte Erdoğan zur neuen Saison zum Erstligisten Manisaspor. Hier wurde er schnell zum Leistungsträger. Am Ende der Saison äußerte er den Gedanken sich zur Ruhe zu setzen. Auf Zureden des damaligen Trainers Hikmet Karaman entschied er sich dann doch seinen bis 2012 gültigen Vertrag mit Manisaspor zu erfüllen. Erdoğan startete daraufhin sehr erfolgreich in die neue Saison und wurde zum Saisonende mit sieben Treffen der zweiterfolgreichste Schütze seiner Mannschaft.

Da sein Vertrag zum Saisonende auslief und Manisaspor den Klassenerhalt verpasste, wechselte Erdoğan zur neuen Saison zum Erstligisten Mersin İdman Yurdu.[2] Hier löste er nach gegenseitigem Einvernehmen mit der Vereinsführung seinen Vertrag auf und beendete anschließend seine Karriere.[3]

Funktionärskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Karriereende wurde er beim Erstligisten Sivasspor zum Sportdirektor ernannt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Doping yapan Türk futbolcular ntv.com.tr 12. September 2000
  2. Mersin'den 2. transfer in fotomac.com.tr vom 19. Mai 2012
  3. hurriyet.com.tr: "Tarihin en rahat Kadıköy derbisi olacak" (abgerufen 12. Mai 2013)
  4. fanatik.com.tr: "'Sivaslı sabırlı olsun'" (abgerufen 3. Juli 2013)