Muttergotteskirche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Muttergotteskirche (Muttergotteskapelle, Gottesmutterkirche), ostkirchlich Kirche der Gottesgebärerin, werden Kirchen genannt, die das Patrozinium der Muttschaft Mariens tragen. Patrozinium ist in der katholischen Kirche der 1. Januar, das Hochfest der Gottesmutter.

Armenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brasilien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kathedrale Mãe de Deus in Porto Alegre

Bulgarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iran[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kosovo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mazedonien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steiermark
Wien

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Türkei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]