NB I. Szabó László csoport 2015/16

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die NB I. Szabó László csoport 2015/16 war die höchste Spielklasse der ungarischen Mannschaftsmeisterschaft im Schach. Meister wurde der Titelverteidiger Aquaprofit NTSK, aus der NB I/B. waren Aquaréna Kőbánya SC und Zalaegerszegi Csuti Antal - Hydrocomp Sport Klub aufgestiegen. Beide Aufsteiger erreichten den Klassenerhalt. Rein sportlich wären Dunaharaszti Munkás Testedző Kör und Hűvösvölgyi Sakkiskola Sport Club abgestiegen, da jedoch Budapesti Titánok Sportegyesület die Mannschaft zur kommenden Saison zurückzog, erreichte Dunaharaszti als bester Absteiger noch den Klassenerhalt.

Zu den gemeldeten Mannschaftskadern der teilnehmenden Vereine siehe Mannschaftskader der NB I. Szabó László csoport 2015/16.

Spieltermine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wettkämpfe fanden statt am 7., 8. und 29. November, 6. Dezember 2015, 28. Februar, 20. März sowie 3., 16. und 17. April 2016. Die beiden ersten und die beiden letzten Runden wurden zentral in Budapest gespielt, die übrigen dezentral bei den beteiligten Vereinen.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp G U V Brett-P. MP
01. Aquaprofit NTSK (M) 9 9 0 0 80,5:27,5 18:0
02. ASE Paks 9 7 0 2 69,0:39,0 14:4
03. HVSE Infraplan 9 5 2 2 58,5:49,5 12:6
04. Budapesti Titánok Sportegyesület 9 5 0 4 53,5:54,5 10:8
05. Zalaegerszegi Csuti Antal - Hydrocomp Sport Klub (N) 9 3 1 5 51,0:57,0 7:11
06. Pénzügyőr Sport Egyesület 9 2 2 5 49,5:58,5 6:12
07. Makói Spartacus Vasas Sportegyesület 9 0 4 5 47,5:60,5 4:14
08. Aquaréna Kőbánya SC (N) 9 3 2 4 45,5:62,5 8:10
09. Dunaharaszti Munkás Testedző Kör 9 1 4 4 44,5:63,5 6:12
10. Hűvösvölgyi Sakkiskola Sport Club 9 2 1 6 40,5:67,5 5:13

Entscheidungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ungarischer Meister: Aquaprofit NTSK
Absteiger in die NB I/B.: Budapesti Titánok Sportegyesület (freiwilliger Rückzug), Hűvösvölgyi Sakkiskola Sport Club
(M) Meister der letzten Saison
(N) Aufsteiger der letzten Saison

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10.
01. Aquaprofit NTSK 8 10 9 11 11½
02. ASE Paks 8 7 9 5 10½ 10
03. Szombathelyi MÁV Haladás VSE 4 6 7 6
04. Budapesti Titánok Sportegyesület 4 7
05. Zalaegerszegi Csuti Antal - Hydrocomp Sport Klub 2 5 6 8 5
06. Pénzügyőr Sport Egyesület 3 3 5 6 6 9
07. Makói Spartacus Vasas Sportegyesület 6 6 6 6
08. Aquaréna Kőbánya SC 1 7 4 6 6 4
09. Dunaharaszti Munkás Testedző Kör 5 7 6 6 6 6
10. Hűvösvölgyi Sakkiskola Sport Club ½ 2 3 8 6

Die Meistermannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Aquaprofit NTSK
Schachfiguren

Arkadij Naiditsch, Sachar Jefymenko, Csaba Balogh, Ivan Ivanišević, Viktor Erdős, Luka Lenič, Robert Markuš, Péter Prohászka, Zoltán Ribli, Constantin Lupulescu, Benjámin Gledura, József Pintér, Tamás Bánusz, Gergely Kántor, Zoltán Medvegy, Gergely Aczél, András Flumbort, Miklós Galyas, Norbert Bodó, Valér Krutti, Tícia Gara, Alex Krstulovic.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ergebnisse beim ungarischen Schachverband (ungarisch)