Naklo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Naklo (Begriffsklärung) aufgeführt.
Naklo
Naklas
Wappen von Naklo Karte von Slowenien, Position von Naklo hervorgehoben
Basisdaten
Staat Slowenien
Historische Region Oberkrain / Gorenjska
Statistische Region Gorenjska (Oberkrain)
Koordinaten 46° 16′ N, 14° 18′ OKoordinaten: 46° 16′ 0″ N, 14° 18′ 0″ O
Höhe 407 m. i. J.
Fläche 28,3 km²
Einwohner 5.192 (2008)
Bevölkerungsdichte 183 Einwohner je km²
Postleitzahl 4202
Kfz-Kennzeichen KR
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Ivan Štular
Webpräsenz

Naklo (deutsch Naklas) ist eine Gemeinde im Ljubljana-Becken, nahe Kranj. Bis zum Ende des Habsburgerreichs gehörte Naklo zum Kronland Krain, wobei der Ort Teil des Gerichtsbezirks Krainburg bzw. des Bezirks Krainburg gewesen war.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Naklo besteht aus den 13 Ortsteilen:

  • Bistrica, (dt.: „Feistritz“)
  • Cegelnica, (dt.: „Ziegelhütten“)
  • Gobovce, (dt.: „Graueneck“)
  • Malo Naklo, (dt.: „Klein Naklas“)
  • Naklo, (dt.: „Naklas“)
  • Okroglo, (dt.: „Okroglo bei Krainburg“)
  • Podbrezje, (dt.: „Birkendorf in der Oberkrain“)
  • Polica, (dt.: „Politz“)
  • Spodnje Duplje, (dt.: „Nieder Duplach“)
  • Strahinj, (dt.: „Strochein“)
  • Zadraga, (dt.: „Sadraga“)
  • Zgornje Duplje (dt.: „Ober Duplach“)
  • Žeje (dt.: „Scheje bei Naklas“)

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Naklo liegt nahe der Kreuzung der Autobahn Ljubljana (Laibach)–Jesenice (Aßling) und der Straße Škofja LokaJezersko (Seebergsattel). Es liegt nahe dem Laibacher Flughafen Brnik.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]