Nancy Kilpatrick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nancy Kilpatrick (* 6. Mai 1946 in Philadelphia, Pennsylvania) ist eine amerikanisch-kanadische Schriftstellerin. Sie veröffentlichte auch unter den Pseudonymen Amarantha Knight und Anna Knight.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kilpatrick lebte ein Jahr in San Francisco ehe sie 1970 nach Montreal, Kanada migrierte. Zweimal verheiratet und geschieden, schreibt sie Horror-, Dark-Fantasy-, Mystery- und Erotikromane und Kurzgeschichten, aber auch Artikel für Magazine und Zeitschriften. Bekannt ist sie unter ihrem richtigen Namen, aber auch unter ihren Pseudonymen Amarantha Knight und Desirée Knight, unter denen sie eher erotisch gefärbte Werke (Darker Passions) veröffentlicht. Unter Anna Knight veröffentlichte sie 1998 auch einen Jugendroman.

Sie hat bisher (2006) 17 Romane, 175 Kurzgeschichten, vier Ausgaben eines Vampir-Erotic-Comics und einige Sachbücher veröffentlicht.

Nancy Kilpatrick wird gerne als Kanadas „Queen of Vampire Fiction“ bezeichnet; die Untoten nehmen einen großen Raum in ihren Geschichten ein, aber auch Zombies, Geister und Serien-Killer gehören zum Repertoire der Autorin. Für die beste Mystery-Geschichte wurde ihr der Schriftstellerpreis, Arthur Ellis Award der Crime Writers of Canada verliehen.

Sie hat mit einer Reihe von Autoren und Herausgebern zusammengearbeitet, etwa mit Don Bassinthwaite, Thomas Roche oder Nancy Holder.

Als Lehrerin für kreatives Schreiben hält sie viele Workshops, z. B. 2007 auf der World Horror Convention.

Werke als Nancy Kilpatrick (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Autorin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane
  • „The Power of the Blood“ Vampir-Serie
  1. Kind der Nacht („Child of the Night“). Festa Verlag, Leipzig 2006, ISBN 3-86552-026-X.
  2. Todessehnsucht („Near Death“). Festa Verlag, Leipzig 2003, ISBN 3-935822-59-6.
  3. Reborn. Pumkin Press, Nottingham, Ont. 1998, ISBN 1-901914-20-8.
  4. Bloodlover. Baskerville Books, Toronto 2000, ISBN 0-9686776-0-6.
  5. Transformation.
Standalones
  • As One Dead. White Wolf Publ., Clarkstone, Ga. 1996, ISBN 1-56504-875-X (zusammen mit Don Bassingthwaite).
  • Dracul. An Eternal Love Story. Lucard Publ, San Diego, Calif. 1998, ISBN 0-9665492-0-1 (Roman zum Theaterstück).
  • Planet of the Beast (Jason X; Bd. 3). Black Flame Books, Nottingham, Ont. 2005, ISBN 1-84416-183-8.
  • To the third Power (Jason X; Bd. 5). Black Flame Books, Nottingham, Ont. 2006, ISBN 1-84416-281-8 (frei nach Victor Mittlers Film Jason X).
Kurzgeschichten
  • Sex and the single Vampire. TAL Publ., Leesburg, Va. 1994.[1]
  • Endorphins. Macabre Books, San Francisco (illustriert von Chad Savage).
  • The Vampire Stories of Nancy Kilpatrick. Mosaic Press, Oakville, Ont. 2000, ISBN 0-88962-726-6.[2]
  • Cold Comfort. Dark Tales Publ., Kansas City, Mo. 2001, ISBN 1-930997-09-4.[3]
  • Vampyric Variations. EDGE Publ., Calgary 2012, ISBN 978-1-894063-94-4[4]
Sachbücher
  • The Goth Bible. A Compendium for the Darkly Inclined. St. Martin's Griffin, New York 2004, ISBN 0-312-30696-2.

Als Herausgeberin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Outsiders. 11 all-new Stories from the Edge of the Fantastical. ROC, New York 2005, ISBN 0-451-46044-8 (zusammen mit Nancy Holder).
  • Graven Images. Ace Books, New York 2000, ISBN 0-441-00766-X (zusammen mit Thomas Roche).
  • In the Shadow of the Gargoyle. Ace Books, New York 1998, ISBN 0-441-00557-8 (zusammen mit Thomas Roche).
  • Evolve. EDGE Publ., Calgary 2010/11
  1. Vampire stories of the new undead. 2010, ISBN 978-1-894063-33-3.
  2. Vampire stories of the future undead. 2011, ISBN 978-1-894063-62-3.

Werke als Amarantha Knight (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Autorin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Herausgeberin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke als Anna Knight (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Inhalt: Passion play, Theater of cruelty und Metadrama.
  2. 19 Erzählungen.
  3. 28 Erzählungen.
  4. 10 Erzählungen.