Naturpark Soonwald-Nahe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Impressionen aus dem Soonwald, Forsthaus Wildburg bei Mengerschied
Impressionen an der Nahe, Kirche Waldböckelheim

Der Naturpark Soonwald-Nahe ist ein Naturpark im südöstlichen Hunsrück und im Mittelteil des Nahelandes. Er umfasst im Wesentlichen die großen Waldgebiete des Soonwaldes und des Lützelsoons sowie das nördliche Naheufer zwischen Kirn und Bad Kreuznach. Die größte Erhebung bildet die Ellerspring mit 657 m über NN. Der Park wurde im Jahr 2005 gegründet und umfasst eine Fläche von 736 km².

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Naturpark besitzt eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur. Der nördlich gelegene Soonwald bietet zahlreiche Wandermöglichkeiten, der 84 km lange Soonwaldsteig, ein Fernwanderweg zwischen Kirn an der Nahe und Bingen am Rhein, wurde am 9. Mai 2009 eröffnet.

Windenergie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf den östlichen Soonwaldhöhen wurden Windenergieanlagen für den Windpark Ellern errichtet. Daraufhin hatten sich mehrere Bürgerinitiativen gegen die Einrichtung von Windparks im Naturpark gegründet. Im Naturpark wurden zwei Kernzonen ausgewiesen, diese bleiben frei von Windkraftanlagen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Naturpark Soonwald-Nahe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 49° 55′ 34″ N, 7° 36′ 49″ O