Negative Approach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Negative Approach
Negative Approach, Hamburg 2015
Negative Approach, Hamburg 2015
Allgemeine Informationen
Herkunft Detroit (USA)
Genre(s) Hardcore, Punk, Oi!
Gründung 1981, 2006
Auflösung 1984
Gründungsmitglieder
Gesang
John Brannon
Gitarre
Rob McCullough (1981–1983)
Bass
Pete Zelewski (1981)
Schlagzeug
Zuheir Fakhoury (1981)
Aktuelle Besetzung
Gesang
John Brannon
Gitarre
Harold Richardson (seit 2006)
E-Bass
Ron Sakowski (seit 2006)
Schlagzeug
Chris „O.P.“ Moore (1981–1983, seit 2006)
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Kelly Dermody (1984)
Bass
Graham McCullough (1981–1983)
Bass
Dave (1984)
Schlagzeug
Mike McCabe (1984)

Negative Approach sind eine Hardcore-Band aus Detroit im US-Bundesstaat Michigan. Sie gehören gemeinsam mit Minor Threat, Bad Brains und Black Flag zu den Pionieren des Genres. Wie viele andere US-Hardcore-Bands dieser Zeit waren sie während ihrer Blütezeit eher unbekannt, gehören heutzutage aber zu den bekanntesten Bands der „alten Schule“.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Negative Approach wurden im August 1981 von John Brannon und Pete Zelewski gegründet, angeblich nach dem Besuch eines Konzertes von Black Flag. Das erste Line-up der Band bestand aus Brannon als Sänger, Rob McCullough an der Gitarre, Pete Zelewski am Bass und Zuheir Fakhoury am Schlagzeug. Nach kurzer Zeit verließ Zelewski die Band, um The Allied zu gründen. Er wurde durch Rob McCulloughs Bruder Graham ersetzt. Fakhoury wurde nach der "Process of Elimination"-EP durch Chris „O.P.“ Moore ersetzt. Das so entstandene Line-up mit Brannon/McCullough/McCullough/Moore änderte sich nicht mehr, bis sich Negative Approach trennten. Nach einem Auftritt auf einem Sampler und einer ersten Demo erschien die erste richtige Studioaufnahme 1982. Die selbstbetitelte EP erschien damals bei Touch & Go. Dieser Tonträger gilt heute als Klassiker. Im darauffolgenden Jahr wurde die Tied Down-LP veröffentlicht.

Die Band trennte sich während einer Tour 1983 und spielte ihre damals letzte Show in Memphis. Brannon stellte danach noch ein Line-up aus Kelly Dermody (Gitarre), Dave (Bass) und Mike (Schlagzeug) zusammen, nahm 1984 die Rice City-Demo auf und ging noch einmal auf Tour.

2006 wurde Negative Approach von Sänger Brannon und dem zeitweiligen Schlagzeuger Moore wiederbelebt. Die Band gibt gelegentlich Konzerte mit altem Material, und Taang! Records veröffentlichte eine Kompilation mit unveröffentlichten Versionen alter Stücke. 2015 absolvierte die Band eine Europa-Tournee mit über 30 Spielorten.[1]

Einflüsse und Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stil von Negative Approach war maßgebend für viele nachfolgende Bands. Ihre Musik stellt eine Mischung aus Musik von Bands wie The Stooges oder Discharge dar und enthielt Einflüsse englischer Oi!-Bands wie The 4-Skins. Allmusic bezeichnet die Band als die "unbestrittenen Champions" des Hardcores im Mittleren Westen der USA zu Beginn der 1980er-Jahre. Die Musik der Band sei schnörkellos, extrem und gewalttätig; auf dem Album Tied Down sein auch Metal-Einflüsse hörbar. AllMusic-Rezensent Matt Kantor bezeichnete das 1992er-Kompilationsalbum Total Recall als "essenziell (...) für jeden, der Hardcore verstehen will".[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Negative Approach (EP, Touch and Go Records)
  • 1983: Tied Down (Touch and Go)
  • 1992: Total Recall (Kompilationsalbum, Touch and Go)
  • 2005: Ready to Fight: Demos, Live and Unreleased 1981-83 (Kompilationsalbum, Reptilian)
  • 2010: Friends of No One (EP, Taang! Records)
  • 2011: Nothing Will Stand in Our Way (Kompilationsalbum, Taang!)
  • 2012: Sugar Daddy Live Split Series (Split-EP mit Die Kreuzen, Melvins und Necros), Amphetamine Reptile Records

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tourneeprofil auf Facebook. Abgerufen am 20. Oktober 2015.
  2. AllMusic.com: Negative Approach. Abgerufen am 31. Oktober 2017.