Netz-Krokus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Netz-Krokus
Крокус сітчастий.JPG

Netz-Krokus (Crocus reticulatus)

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Schwertliliengewächse (Iridaceae)
Gattung: Krokusse (Crocus)
Art: Netz-Krokus
Wissenschaftlicher Name
Crocus reticulatus
Steven ex Adams

Der Netz-Krokus (Crocus reticulatus) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Krokusse (Crocus).

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Netz-Krokus ist ein ausdauernder Knollen-Geophyt, der Wuchshöhen von 5 bis 10 Zentimeter erreicht. Die Blätter sind 0,5 bis 1 Millimeter breit. Es sind 2 Hochblätter vorhanden. Die Blüten duften und sind klein. Die Perigonzipfel messen 17 bis 35 × 4 bis 13 Millimeter. Sie sind weiß oder lila gefärbt. Die äußeren Perigonblätter sind spitze, länger und schmaler als die inneren und weisen auf der Außenseite meist 3 bis 5 violette Längsstreifen und feinere Seitennerven auf.

Die Blütezeit reicht von März bis Mai (selten ab Februar).

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 12.[1]

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Netz-Krokus kommt in von Moldawien bis zum Kaukasus vor.[2] Die Art wächst auf Kalkfelsen und in Steppen.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Netz-Krokus wird selten als Zierpflanze für Steingärten genutzt

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eckehart J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Exkursionsflora von Deutschland. Begründet von Werner Rothmaler. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Springer, Spektrum Akademischer Verlag, Berlin/Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tropicos. [1]
  2. Rafaël Govaerts (Hrsg.): Crocus - World Checklist of Selected Plant Families des Royal Botanic Gardens, Kew. Zuletzt eingesehen am 23. Juli 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]