Neuseeländisches Pfuhlhuhn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neuseeländisches Pfuhlhuhn
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Kranichvögel (Gruiformes)
Familie: Rallen (Rallidae)
Gattung: Tribonyx
Art: Neuseeländisches Pfuhlhuhn
Wissenschaftlicher Name
Tribonyx hodgenorum
(Scarlett, 1955)

Das Neuseeländische Pfuhlhuhn (Tribonyx hodgenorum) ist eine ausgestorbene Rallenart von Neuseeland. Das Artepitheton bezieht sich auf die Hodgen-Brüder, die die Eigentümer des Pyramid-Valley-Sumpfes waren, wo der Holotypus gefunden wurde.

Merkmale[Bearbeiten]

Das Neuseeländische Pfuhlhuhn erreichte ein Gewicht von 280 Gramm und seine Flügel waren so stark reduziert, dass es flugunfähig war. Es war ungefähr gleich groß wie das Rotfuß-Pfuhlhuhn (Tribonyx ventralis), hatte jedoch kürzere, kräftigere Läufe. Der Schädel zeigte Ähnlichkeiten mit dem des Tasmanischen Pfuhlhuhns (Tribonyx mortierii). Daher ist es möglich, dass das Rotfuß-Pfuhlhuhn, das Tasmanische Pfuhlhuhn und das Neuseeländische Pfuhlhuhn einen gemeinsamen Vorfahren hatten.

Lebensraum[Bearbeiten]

Die Lebensräume des Neuseeländischen Pfuhlhuhns waren unterschiedlich. Sie reichten von offenen Wäldern oder Grasland bis zu Flussufern.

Aussterben[Bearbeiten]

Das Neuseeländische Pfuhlhuhn ist nur von subfossilem Material bekannt, das in Muschelhaufen der Maori entdeckt wurde, die bis ins 18. Jahrhundert datiert werden. Hunderte von Knochen, die im Pyramid Valley auf der Südinsel, im Lake Poukawa auf der Nordinsel und in mehreren anderen Fossillagerstätten gefunden wurden, deuten darauf hin, dass das Neuseeländische Pfuhlhuhn, abgesehen von den Chatham-Inseln, in ganz Neuseeland verbreitet war. Die Hauptursache für sein Aussterben war vermutlich die Überjagung durch die Maori und die Nachstellung durch die Pazifische Ratte.

Systematik[Bearbeiten]

1955 wurde die Art von Ron Scarlett als Rallus hodgeni beschrieben. Storrs Lovejoy Olson transferierte sie 1975 in die Gattung Gallinula und änderte das Artepitheton 1986 in hodgenorum. 2008 wurde die ehemalige Untergattung Tribonyx (enthält die australischen und neuseeländischen Pfuhlhühner) zur Gattung erhoben[1] und das Neuseeländische Pfuhlhuhn 2014 der Gattung Tribonyx zugeordnet.

Literatur[Bearbeiten]

  • A. Tennyson, P. Martinson: Extinct birds of New Zealand. Te Papa Press, 2006, ISBN 0-909010-21-8.
  • Trevor H. Worthy, Richard N. Holdaway: The Lost World of the Moa. Prehistoric Life of New Zealand. Indiana University Press, Bloomington 2002, ISBN 0-253-34034-9.
  • Sidney Dillon Ripley: Rails of the World - A Monograph of the Family Rallidae. Codline, Boston 1977, ISBN 0-87474-804-6.
  • R. N. Holdaway, T. H. Worthy: A reappraisal of the late Quaternary fossil vertebrates of Pyramid Valley Swamp, North Canterbury, New Zealand. In: New Zealand Journal of Zoology. 1997, Vol. 24, S. 69–121. (PDF Volltext)
  • Richard N. Holdaway, Trevor H. Worthy, Alan J. T. Tennyson: A working list of breeding bird species of the New Zealand region at first human contact. In: New Zealand Journal of Zoology. 2001, Vol. 28, S. 119–187. (PDF Volltext)
  • Walter E. Boles: A New Flightless Gallinule (Aves: Rallidae: Gallinula) from the Oligo-Miocene of Riversleigh, Northwestern Queensland, Australia. In: Records of the Australian Museum. (2005) Vol. 57, ISSN 0067-1975, S. 179–190. (PDF Volltext)
  • R. N. Holdaway : New Zealand’s pre-human avifauna and its vulnerability. 1989. (PDF Volltext)
  • S. L. Olson: More on the Name Rallus hodgenorum. (PDF Volltext)
  • R. J. S. Cassels, K. L. Jones, A. Walton, T. H. Worthy: Late prehistoric subsistence practices at Parewanui, lower Rangitikei River, New Zealand. In: New Zealand Journal of Archaeology. 10 (1988), S. 109–128.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Leslie Christides, Walter E. Boles: Systematics and Taxonomy of Australian Birds. CSIRO Publishing, Canberra 2008, ISBN 978-0-643-06511-6.

Weblinks[Bearbeiten]