Nevele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nevele
Nevele wapen.gif Flag of None.svg
Nevele (Provinz Ostflandern)
Nevele
Nevele
Staat: Belgien
Region: Flandern
Provinz: Ostflandern
Bezirk: Gent
Koordinaten: 51° 2′ N, 3° 33′ OKoordinaten: 51° 2′ N, 3° 33′ O
Fläche: 51,89 km²
Einwohner: 12.071 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte: 233 Einwohner je km²
Postleitzahl: 9850
Vorwahl: 09
Bürgermeister: Johan Cornelis (CD&V)
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Gemeentehuis
Cyriel Buyssestraat 15-17
9850 Nevele
Website: www.nevele.be
lflblelslh

Nevele ist eine belgische Gemeinde in der Region Flandern. Sie liegt in der Provinz Ostflandern und gehört zum Arrondissement Gent. Nevele hat 12.071 Einwohner (Stand 1. Januar 2016) und eine Fläche von 51,89 km². Die Gemeinde entstand am 1. Januar 1977 durch den Zusammenschluss der Kerngemeinde mit fünf weiteren Ortsteilen zur heutigen Großgemeinde. Der Ort Nevele wurde bereits im 9. Jahrhundert erstmals schriftlich als Niviala erwähnt. Allerdings liegt das Dokument nur in einer Kopie aus dem Jahre 941 vor.

Die Stadt Deinze liegt fünf Kilometer südlich, Gent zwölf Kilometer östlich, Brügge 30 Kilometer nordwestlich und Brüssel 60 Kilometer südöstlich.

Nevele hat eine Autobahnabfahrt an der A10/E 40, weitere befinden sich südlich bei Deinze an der A14/E 17 sowie bei Gent.
An der Bahnstrecke Ostende – Brügge – Gent besitzt die Gemeinde zwei Regionalbahnhöfe in den Ortsteilen Hansbeke und Merendree. In Deinze befindet sich ein weiterer Bahnhof von eher regionaler Bedeutung und in Gent befindet sich der nächste Fernbahnhof mit internationalen Zugverbindungen wie unter anderem den Thalys.

Töchter und Söhne der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nevele – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Die Sint-Mauritius en Gezellenkerk in Nevele