New Tang Dynasty Television

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

New Tang Dynasty Television (NTD TV) (NTD, chinesisch 新唐人電視台) ist ein Fernsehsender mit Sitz in New York City, mit Korrespondenten in über 70 Städten weltweit. Der Sender wurde 2001 als chinesischsprachiger Fernsehsender gegründet, hat aber seitdem seine Sprachangebote erweitert. Das Unternehmen konzentriert sich in seinen Nachrichtenübertragungen auf China und berichtet häufig über Menschenrechtsthemen, die in Festlandchina zensiert werden. Die Mission des Senders ist, unzensierte Informationen über China zu veröffentlichen, die traditionelle chinesische Kultur wiederzubeleben und zu fördern, ein gegenseitiges Verständnis zwischen westlicher und chinesischer Kultur zu ermöglichen und die Förderung von Multikulturalität sowie des friedlichen Miteinanders und Mitgefühls.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NTD wurde 2001 als chinesisches Nachrichtenmedium gegründet. Seine Mission ist es, unzensierte Nachrichten über China anzubieten, über die andere chinesische Medien nicht berichten. Der Sender konzentriert sich regelmäßig auf die Förderung traditioneller chinesischer Kultur, widmet sich chinesischen Menschenrechtsfragen und berichtet kritisch über den Machtmissbrauch durch die Kommunistische Partei Chinas. Die kritische Berichterstattung des Senders über die Kommunistische Partei Chinas führte zur Zensur durch die chinesische Regierung. NTD berichtete, dass die chinesische Regierung in ihre Berichterstattung und Geschäftstätigkeiten eingegriffen habe.[2][3]

NTD wurde zusammen mit der Zeitung Epoch Times und dem Radiosender Sound of Hope von Falun-Gong-Praktizierenden gegründet, die in den Westen emigriert waren. Viele ihrer Mitarbeiter praktizieren Falun Gong und bieten freiwillig ihre Zeit und Dienste an. In einem Interview mit dem Wall Street Journal erklärte Präsident Zhong Lee, dass der ursprüngliche Zweck des Unternehmens darin bestand, sich gegen die Verfolgung von Falun Gong durch die chinesische Regierung auszusprechen, doch spiele NTD „auch eine große Rolle … die Demokratie in China voranzutreiben“.[4] Der Sender berichtet über mehrere Themen, die in Festlandchina tabu sind, wie behördliche Korruption und Bedrohungen im Gesundheitswesen, und bietet eine Plattform für chinesische Menschenrechts- und Pro-Demokratie-Aktivisten.[4]

Seit seiner Gründung hat NTD seine Berichterstattung von Chinesisch auf Englisch, Spanisch, Japanisch, Französisch, Russisch, Persisch, Hebräisch und einige andere Sprachprogramme erweitert. Bis 2013 wurde NTD auch in deutscher Sprache gesendet.[5]

NTD begann im Februar 2002 mit der Ausstrahlung über Satellit in Nordamerika und weitete sein Einzugsgebiet im April 2004 auf das chinesische Festland aus. Gegenwärtig erreicht die Satellitenübertragung Nordamerika, Asien, Europa und Australien in mehreren Sprachen.

Die Fernsehprogramme von NTD können laut Wall Street Journal theoretisch 200 Millionen Zuschauer weltweit erreichen, darunter 50 Millionen in Festlandchina.[6]

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berichterstattung von NTD TV über die Verkündung des Nobelpreises für Literatur 2012 an Mo Yan, aus der Königlich-Schwedischen Akademie in Stockholm.

NTD sendet rund um die Uhr und bietet eine Vielzahl eigenständiger und übergreifender Programme, darunter Nachrichten und Analysen, Kunst und Kultur, Reisen, Unterhaltungsprogramme, Gesundheit und Lifestyle sowie Kinderprogramme.[7]

Der Sender ist vor allem für seine Nachrichtensendungen und Analysen bekannt, die Kritik an der chinesischen Regierung wegen verschiedener Menschenrechtsverletzungen, einschließlich der Verfolgung von Falun-Gong-Praktizierenden, enthalten.

Laut Wall Street Journal sendete NTD 2003 Nachrichten über das Schwere Akute Atemwegssyndrom (SARS), und zwar drei Wochen bevor die chinesische Regierung öffentlich zugab, dass es überhaupt eine Epidemie gegeben hat. Der Sender berichtete ausführlich über die demokratischen Wahlen in Taiwan und den Tod des ehemaligen chinesischen Generalsekretärs Zhao Ziyang. Der chinesischsprachige Sender bringt regelmäßig eine Videoversion der Neun Kommentare über die Kommunistische Partei; eine redaktionelle Serie, welche die Herrschaft der Kommunistischen Partei in China kritisiert, mit dem Fokus auf die Geschichte der politischen Repressionen der Partei, ihres Propagandaapparates und ihren Angriffen auf die traditionelle Kultur und ihre Wertesysteme.[8]

Kulturelle Reichweite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Teil seiner Mission das Bewusstsein über die traditionelle chinesische Kultur und deren Wertschätzung zu fördern, organisiert und produziert NTD eine Vielzahl kultureller Outreach-Programme, wie beispielsweise über klassischen chinesischen Tanz, Kampfkunst und kulinarische Wettbewerbe. Der Sender gestaltet diese Aktivitäten innerhalb des Kontextes der Wiederbelebung „wahrer chinesischer kultureller und moralischer Traditionen, die unter der Herrschaft der Kommunistischen Partei verlorengegangen sind“.[8]

Von 2004 bis 2006 produzierte und übertrug NTD jährlich zum chinesischen Neujahr das Chinese New Year Spectacular, eine Aufführung mit klassischem chinesischen Tanz und Musik.[9] Die Inhalte der Aufführungen variierten von ethnischen und volkstümlichen Tänzen bis zu musikalischen Solodarbietungen. Des Weiteren wurden in den Tanzdarbietungen chinesische Legenden und Erzählungen dargestellt sowie die bis heute andauernde Verfolgung von Falun-Gong-Praktizierenden in China.[10] Seit 2007 werden die Bühnenproduktionen von Shen Yun Performing Arts fortgesetzt, einem Ensemble für Darstellende Kunst und Unterhaltung mit Sitz in New York.[11]

2008 begann der Sender mit jährlichen Wettbewerben für Teilnehmer ethnischer Volksgruppen aus China. Die Wettbewerbe fanden in den Bereichen des klassischen chinesischen Tanzes und der Kampfkunst, des traditionellen Bekleidungsdesigns, der Malerei, Musik und Fotografie sowie der chinesischen Küche statt.[12]

Seit September 2012 strahlt NTD auf seinem YouTube-Kanal China Uncensored eine wöchentliche Nachrichten- und Satire-Sendung aus, die von Chris Chappell moderiert wird. Die Themen der Sendung beinhalten aktuelle Nachrichten über China und über die Kommunistische Partei Chinas sowie Kritik an der chinesischen Regierung und Analysen zu deren staatlichen Medien.[13]

Zensur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NTDs kritische Haltung gegenüber der Kommunistischen Partei Chinas und Reportagen zu Menschenrechtsfragen in Bezug auf China führten zu Störungen seitens der Kommunistischen Partei und zu politischem Druck durch ihre Botschaften im Ausland.[14] Die chinesische Botschaft in den Vereinigten Staaten beschuldigte NTD „Anti-China-Propaganda“ und „verdrehte chinesische Kultur“ zu verbreiten, und versuchte US-Regierungsbeamte davon abzuhalten, die Neujahrsaufführung von Shen Yun zu besuchen.[15]

Im Januar 2007 sagte ein Theater in Südkorea, das die Neujahrsaufführung veranstalten sollte, in letzter Minute ab. NTD vermutete, der Grund könnte darin liegen, dass die chinesische Regierung gedroht hatte, Maßnahmen gegen bevorstehende koreanische Shows im Festlandchina zu ergreifen.[16] Auch wurde berichtet, dass zur gleichen Zeit NASDAQ aufgrund von Druck aus China die Zusammenarbeit mit dem Sender abgebrochen hatte.[17]

Im Juni 2008 wurde Eutelsat vom Medienwächter Reporter ohne Grenzen beschuldigt, am 16. Juni die Übertragungen von NTD durch seinen W5-Satelliten beendet zu haben, um die chinesische Regierung zu beschwichtigen.[18] Gleichzeitig wurde an Eutelsats Geschäftsführer Giuliano Berretta appelliert, diese Entscheidung schnellstens zurückzuziehen. Laut Reporter ohne Grenzen war das Abschalten von NTD eine „vorsätzliche, politisch motivierte Entscheidung“ gewesen. Reporter ohne Grenzen erklärte, sie seien im Besitz einer Aufzeichnung einer Konversation mit einem Angestellten von Eutelsat in Peking, der die Vorwürfe bestätigte.[18] Eutelsat behauptete, das Abschalten sei auf ein technisches Versagen zurückzuführen gewesen; verneinte, dass das Gespräch stattgefunden habe; und wies im Juli 2008 darauf hin, dass NTD immer noch aus den Hot-Bird-Positionen ausgestrahlt werden würde.[19][20]

Am 20. August 2008 veröffentlichte die Internationale Journalisten-Föderation eine Stellungnahme, in der Eutelsat aufgefordert wurde, NTD sowie drei Radiosender, einschließlich Sound of Hope, wieder auszustrahlen. In der Stellungnahme wurde Eutelsat beschuldigt, dem politischen Druck aus China nachgegeben zu haben, und argumentiert, dass die bevorstehenden Olympischen Spiele in Peking dazu geführt hatten, dass die chinesische Regierung zunehmend Druck ausübte, die Ausstrahlung von NTD einzustellen.[21]

Auch das Europäische Parlament forderte Eutelsat auf, seine Entscheidung, NTD abzuschalten, rückgängig zu machen. Daraufhin veröffentlichte Eutelsat eine Pressemitteilung und gab eine schriftliche Erklärung heraus, in der alle Anklagepunkte der Zensur gegen NTD bestritten wurden. Das Unternehmen behauptete, der Ausfall von NTD sei ausschließlich durch technisches Versagen des W5-Satelliten verursacht worden, und fügte hinzu, dass NTD in ganz Europa über Hot Bird von Eutelsat ausgestrahlt werde. Hot Bird kann jedoch im Gegensatz zu W5 nicht in China empfangen werden.[22]

Im Juni 2010 sagte das Büro des kanadischen Premierministers eine Pressekonferenz ab, an der NTD und Epoch Times teilgenommen hätten, sodass Hu Jintao, der damalige Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas, nicht mit dem Sender in Berührung kam; angeblich wurde damit den Richtlinien des chinesischen Konsulats entsprochen. Laut Toronto Star sind solche Pressekonferenzen Standardverfahren für ausländische Staats- und Regierungschefs, die das Parlament besuchen; deshalb wurde diese Absage als außergewöhnliche Maßnahme angesehen, um NTD vom chinesischen Generalsekretär fernzuhalten.[23]

Auf YouTube wird NTD TV und seine Kanäle durch das chinesische Verbot von Video-Sharing-Webseiten blockiert. Die Website und die Kanäle von NTD sind jedoch weiterhin zugänglich, wenn die chinesische Internet-Firewall umgangen wird.

NTD Canada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 25. Juli 2012 startete NTD offiziell den Sender NTD Canada, ein lokaler Kanal für chinesische Zuschauer in Kanada. NTD Canada ist ein mehrsprachiger Sender, der Programme in Kantonesisch, Mandarin, Englisch und Französisch ausstrahlt, um Chinesisch-Kanadier der zweiten und dritten Generation zu erreichen, die eventuell nicht mehr so gut Chinesisch sprechen wie Englisch oder Französisch.[24]

Anderssprachige Sender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Hauptsender in Chinesisch, sendet NTD noch in anderen Sprachen, wie Taiwanesisch, Englisch (englischsprachige Programme gibt es in den USA und Australien), Französisch, Russisch, Japanisch, Koreanisch, Indonesisch, Vietnamesisch und Spanisch.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. About Us, NTD Television, web.archive.org, abgerufen am 29. Januar 2018
  2. FREEDOM OF THE PRESS - China, freedomhouse.org, Report 2015, abgerufen am 29. Januar 2018
  3. Bernhard Bartsch, Toter Affe, verschreckter Tiger, Stuttgarter-zeitung.de, 22. Februar 2012, abgerufen am 29. Januar 2018
  4. a b Kathy Chen, Chinese Dissidents Take On Beijing Via Media Empire, The Wall Street Journal, 15. November 2007, web.archive.org, abgerufen am 29. Januar 2018
  5. New Tang Dynasty Television, NYDTV, web.archive.org, abgerufen am 29. Januar 2018
  6. Not a Pretty Dish, The Wall Street Journal, 17. März 2005, abgerufen am 29. Januar 2018
  7. New Tang Dynasty Television, NTDTV.com, abgerufen am 29. Januar 2018
  8. a b New Tang Dynasty Television, ntdtv.com, 10. Mai 2006, web.archive.org, abgerufen am 29. Januar 2018
  9. New Tang Dynasty Television, ntdtv.com, 2004, web.archive.org, abgerufen am 13. November 2018
  10. New Tang Dynasty Television, ntdtv.com, 2005, web.archive.org, abgerufen am 13. November 2018
  11. New Tang Dynasty Television, ntdtv.com, abgerufen am 13. November 2018
  12. Global Competition Series, New Tang Dynasty Television, web.archive.org, 5. Juni 2010, abgerufen am 29. Januar 2018
  13. ChinaUncensored, NTD, Youtube.com, abgerufen am 29. Januar 2018
  14. Jason Loftus, Chinese Regime Tries to Crush Cultural Show in Canada, The Epoch Times Toronto, 18. Januar 2007, web.archive.org, abgerufen am 29. Januar 2018
  15. Enjoy the Holidays and Stay away from the so-called „Chinese New Year Gala“ of the New Tang Dynasty Television, Embassy of the People’s Republic of China in the United States of America, 7. Januar 2008, abgerufen am 29. Januar 2018
  16. Matt Gnaizda, Chinese Regime Pressures Seoul to Cancel Cultural Show, The Epoch Times Los Angeles, 10. Januar 2007, web.archive.org, abgerufen am 29. Januar 2018
  17. Matthew Robertson, Chinese Regime Demanded NASDAQ Eject Network, Wikileaks Cable Says, The Epoch Times, 24. Januar 2012, abgerufen am 29. Januar 2018
  18. a b European satellite operator Eutelsat suppresses independent Chinese-language TV station NTD to satisfy Beijing, Reporters Without Borders, Asia Press Releases, 10. Juli 2008, web.archive.org, abgerufen am 29. Januar 2018
  19. Julian Clover, Eutelsat defends NTDTV position, Broadband TV News, 28. Juli 2008, abgerufen am 29. Januar 2018
  20. Französisches Gericht ermittelt im Eutelsat-Skandal. Epoch Times, 20. Juli 2010, abgerufen am 26. November 2018.
  21. IFJ Calls on Eutelsat To End Bar on Chinese NTDTV Broadcasts, European Federation of Journalists, 20. August 2008, web.archive.org, abgerufen am 29. Januar 2018
  22. Vanessa O’Connor, Frédérique Gautier, Eutelsat reaffirms to European institutions the irreversible and purely technical nature of the incident resulting in the interruption of consumer broadcasting services through its W5 satellite, Eutelsat Communications, 15. Januar 2009, abgerufen am 29. Januar 2018
  23. Susan Delacourt, Harper helps Hu keep critics away, thestar.com, 25. Juni 2010, abgerufen am 29. Januar 2018
  24. New Tang Dynasty Multi-Language Channel Launched on Shaw Cablesystems in Western Canada, NTD.TB, web.archive.org, abgerufen am 29. Januar 2018