New United Motor Manufacturing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

New United Motor Manufacturing, Inc. (kurz NUMMI) war ein Joint Venture der Unternehmen General Motors und Toyota im kalifornischen Fremont (USA).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NUMMI (Januar 2010)

Das Werk wurde 1962 vom Automobilhersteller General Motors als Fremont Assembly eröffnet.[1] Ab 1963 wurden hier Personenkraftwagen der Marken Chevrolet, Pontiac, Buick und Oldsmobile sowie Pick-ups von Chevrolet und GMC für den Westen der USA produziert.[2] Dieses Werk wies in den Bereichen Qualität, Produktivität, Krankheitszeiten und Arbeitnehmersicherheit im Vergleich zu anderen GM-Werken starke Defizite auf.[3]

Ab 1984 wurde das Werk als Joint Venture von General Motors und Toyota unter dem Namen New United Motor Manufacturing Incorporated (NUMMI) betrieben. Toyota führte im Rahmen dieser Zusammenarbeit neue Arbeitsmethoden in diesem ehemaligen GM-Werk ein.[4] Während seiner Insolvenz zog sich GM 2009 aus diesem Joint-Venture zurück.[4][5] Das letzte Fahrzeug bei NUMMI wurde am 1. April 2010 produziert.[3]

Ein großes Problem war die mangelhafte Auslastung des Werks. Zudem war NUMMI das einzige Toyota-Werk in den USA, in dem die Belegschaft gewerkschaftlich organisiert war.[3]

Bis zur Schließung des Werks waren fast 2 Millionen Fahrzeuge hergestellt worden.[6] Zu den gefertigten Modellen gehörten unter anderem der Chevrolet Nova, der Pontiac Vibe, der Toyota Tacoma und der Toyota Corolla.[3] Zuletzt waren bei NUMMI rund 4500 bis 4700 Arbeitnehmer beschäftigt.[4][7]

Im Mai 2010 wurde das Werk für 69 Millionen US-Dollar von Tesla Motors gekauft.[8] Es ist heute Standort der Tesla Factory.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Earth turned for GM Plant, in: The Argus vom 20. September 1961. S. 1.
  2. Fremont Assembly Plant, Fremont CA auf www.ultra-high-compression.com.
  3. a b c d David Kiley: Goodbye, NUMMI: How a Plant Changed the Culture of Car-Making, in: Popular Mechanics vom 2. April 2010.
  4. a b c Frank Langfitt: The End Of The Line For GM-Toyota Joint Venture, auf: npr.org vom 26. März 2010.
  5. Ben Gomes-Casseres: Nummi: What Toyota Learned and GM Didn’t, in Harvard Business Review vom 1. September 2009.
  6. Stuart Pfeifer: Toyota and NUMMI sue GM entity, alleging breach of contract, in Los Angeles Times vom 2. Dezember 2010.
  7. Tiffany Hsu: NUMMI auto plant workers vote on severance deal in: Los Angeles Times vom 18. März 2010.
  8. Lisa Sibley: Tesla officially replaces NUMMI in Fremont, in Silicon Valley Business Journal vom 27. Oktober 2010.

Koordinaten: 37° 29′ 39,5″ N, 121° 56′ 30,5″ W