Nicolas Chorier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelseite der Aloisia Sigaea

Nicolas Chorier (* 1. September 1612 in Vienne; † 14. August 1692 in Grenoble) war ein französischer Jurist und Schriftsteller.

Chorier war Stadtadvokat von Grenoble. Als Autor entlieh er sich unter anderem den Namen des niederländischen Altphilologen und Historikers Johannes Meursius als Pseudonym.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aloisia Sigaea Toletana (französische Übersetzung unter dem Titel: L'Académie des dames; deutsche Übersetzung: Die Gespräche der Aloisia Sigaea). Es handelt sich um sieben Dialoge zwischen zwei Frauen zur Einführung in die Geheimnisse des Ehebettes.

Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Joannis Meursii Elegantiae Latini sermonis seu Aloisia Sigaea Toletana De Arcanis Amoris et Veneris Adjunctis Fragmentis quibusdam Eroticis editio nova. Weigel, Leipzig 1913

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nicolas Chorier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien