Nicole Richard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nicole Richard (* 22. April 1957; † 11. Juli 2014) war eine deutsche Gerontologin, die durch ihren Ansatz der Integrativen Validation für die Begleitung von Menschen mit Demenz insbesondere im Bereich der deutschsprachigen Altenpflege bekannt wurde.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicole Richard war Diplom-Pädagogin und Diplom-Psychogerontologin, letzteres studierte sie am Institut für Psychogerontologie an der Universität Erlangen-Nürnberg, wo sie 1992 den Abschluss machte.[2]

Sie entwickelte im Rahmen einer bundesweiten Arbeitsgruppe den Ansatz der Validation nach Naomi Feil weiter und machte diesen später unter eigenem Namen als Integrative Validation nach Richard (IVA) bekannt. Das von ihr gegründete Institut für Integrative Validation in Kassel bietet Grund- und Aufbaukurse zur Umsetzung des validierenden Ansatzes in der Begleitung von Menschen mit Demenz an.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nicole Richard: Integrative Validation nach Richard. Wertschätzender Umgang mit demenzerkrankten Menschen. ISBN 978-3-00-047342-5, S. 71.
  • Integrative Validation. Brücken bauen in die Welt des dementiell Erkrankten (Lehrfilm, DVD). Vincentz-Verlag, Hannover 1999.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Danksagung auf der Homepage des Instituts für Integrative Validation vom Oktober 2014. Abgerufen am 21. Januar 2015.
  2. Das „Who is Who“ der Psychogerontologie des Instituts für Psychogerontologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg vom November 2005- Abgerufen am 21. Januar 2015.