Nils Andersson (Fußballspieler, 1941)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nils „Nisse“ Andersson (* 28. August 1941) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballspieler und -trainer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andersson spielte unter anderem für Djurgårdens IF und lief einmal für die schwedische Juniorennationalmannschaft auf. Zwischen 1983 und 2001 arbeitete er für den Svenska Fotbollförbundet und betreute hauptsächlich die Jugend- und Olympiamannschaften. Nachdem Olle Nordin nach der Weltmeisterschaft 1990 sein Amt als Nationaltrainer abgegeben hatte, übernahm er kommissarisch bis Jahresende für vier Spiele die Betreuung der Landesauswahl, ehe Tommy Svensson von Tromsø IL im Frühjahr 1991 sein Nachfolger wurde. 1992 trainierte er die Olympiaauswahl bei den Olympischen Spielen in Barcelona. In der Spielzeit 1987 versuchte er sich bei AIK als Klubtrainer. Zwar wurde er Hallenmeister, der Klub belegte jedoch mit nur 15 Saisontoren den viertletzten Platz in der Allsvenskan, so dass er nach Saisonende entlassen wurde.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Fotbollsåret 1987 – AIK svenska mästare – inomhus“ – Eintrag auf der Internetpräsenz von AIK (Memento des Originals vom 12. Mai 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/aik.se

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]