Nina Ohlandt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nina Ohlandt (* in Wuppertal) ist eine deutsche Autorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ohlandt wuchs in Karlsruhe auf. Sie machte in Paris eine Ausbildung zur Sprachlehrerin. Während dessen schrieb sie ihr erstes Kinderbuch. Danach arbeitete sie als Übersetzerin, Sprachlehrerin und Marktforscherin. Später begann sie mit dem Schreiben von Kriminalromanen. 2014 erschien ihr erster Roman Küstenmorde als erster Band einer Serie von Nordsee-Krimis um den fiktiven Flensburger Hauptkommissar John Benthien.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Küstenmorde. Nordsee-Krimi (Hauptkommissar John Benthien, Band 1). Bastei Lübbe, Deutschland 2014. ISBN 978-3-404-16950-4.
  • Möwenschrei: Nordsee-Krimi (Hauptkommissar John Benthien, Band 2). Bastei Lübbe, Deutschland 2015. ISBN 978-3-404-17136-1.
  • Nebeltod: Nordsee-Krimi (Hauptkommissar John Benthien, Band 3). Bastei Lübbe, Deutschland 2016. ISBN 978-3-404-17318-1.
  • Sturmläuten: Nordsee-Krimi (Hauptkommissar John Benthien, Band 4). Bastei Lübbe, Deutschland 2017. ISBN 978-3-404-17472-0.
  • Eisige Flut: Nordsee-Krimi (Hauptkommissar John Benthien, Band 5). Bastei Lübbe, Deutschland 2018. ISBN 978-3-404-17637-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]