Nisporeni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nisporeni (rum.)


Staat: Republik MoldauRepublik Moldau Moldau
Koordinaten: 47° 5′ N, 28° 11′ OKoordinaten: 47° 5′ N, 28° 11′ O
Höhe: 99 m. ü. M.
Fläche: 14 km²
 
Einwohner: 14.400
Bevölkerungsdichte: 1.029 Einwohner je km²
 
Postleitzahl: 6400
 
Bürgermeister: Ion Gangan
Karte von Moldawien, Position von Nisporeni hervorgehoben

Nisporeni ist eine Stadt in der Republik Moldau. Sie ist Hauptort des gleichnamigen Rajon Nisporeni.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals wird die Stadt Nisporeni 1618 in einem amtlichen Dokument von Gașpar Graziani erwähnt. Gemäß einer Volkszählung aus dem achtzehnten Jahrhundert gab es in Nisporeni 73 Häuser und Hütten. Bis 1875 war die Bevölkerungszahl auf 3532 Menschen, darunter 1840 Männer, angestiegen. Die Hauptbeschäftigung war die Landwirtschaft. Ein spezieller Zweig war der Anbau von Reben und Früchten. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts begann die Stadt, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, wobei sie durch finanzielle Mittel aus dem Ausland unterstützt wurde.

2011 wurde in Nisporeni ein monumentales Kreuz errichtet, zu diesem Zeitpunkt das größte in Moldau.[1]

In der Stadt befindet sich der Sitz des Fernsehsenders Albasat TV.

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Crucea Mântuirii Neamului Românesc a fost inaugurată (FOTO). Abgerufen am 2. Juni 2013.