Okzitanien (Verwaltungsregion)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Okzitanien
Nouvelle-Aquitaine Nouvelle-Aquitaine Nouvelle-Aquitaine Auvergne-Rhône-Alpes Bretagne Bretagne Bourgogne-Franche-Comté Centre-Val de Loire Grand Est Île-de-France Korsika Okzitanien Hauts-de-France Normandie Pays de la Loire Pays de la Loire Provence-Alpes-Côte d’AzurLage der Region Okzitanien (Verwaltungsregion) in Frankreich
Über dieses Bild
Basisdaten
Präfektur Toulouse
Präsident des Regionalrats Carole Delga (PS)
Bevölkerung 5.683.878 (2013)
Bevölkerungsdichte 78,2 Einwohner je km²
Fläche 72.724 km²
Départements 13
Arrondissements 36
Kantone 249
Gemeinden 4,565
ISO-3166-2-Code FR-OCC

Reliefkarte der Region Okzitanien (Verwaltungsregion)

Okzitanien (französisch Occitanie, okzitanisch Occitània) ist der Name der französischen Region, die am 1. Januar 2016 durch den Zusammenschluss der bisherigen Regionen Languedoc-Roussillon und Midi-Pyrénées entstand. Der Name stellt eine Bezugnahme auf Okzitanien dar, das traditionelle Sprachgebiet der okzitanischen Sprache. Ihr vorläufiger Name lautete Languedoc-Roussillon-Midi-Pyrénées. Am 24. Juni 2016 legte der Regionalrat den endgültigen Name Occitanie mit dem Untertitel Pyrénées-Méditerranée (Pyrenäen-Mittelmeer) fest,[1] der am 1. Oktober 2016 in Kraft trat.

Namensfindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Fusion wurde der vorläufige Name der Region Languedoc-Roussillon-Midi-Pyrénées in alphabetischer Reihenfolge aus den Namen der zusammengelegten ehemaligen Regionen gebildet.[2]

Bei einer unverbindlichen Volksbefragung vom 9. Mai bis 10. Juni 2016 setzte sich mit großem Abstand der Regionsname Occitanie durch, auf den 44,9 % der abgegebenen Stimmen entfielen. Abgeschlagen auf den zweiten Platz kam mit 17,9 % der Vorschlag Languedoc-Pyrénées und auf Platz drei mit 15,3 % Pyrénées-Méditeranée. Occitanie-Pays Catalan bekam 12,1 %, auf dem fünften Platz folgte mit 10 % der Stimmen der Vorschlag Languedoc.[3] Mit breiter Zustimmung stimmte daraufhin der Regionalrat für den Namen Occitanie mit dem Untertitel Pyrénées-Méditerranée sowie die sofortige Verwendung der neuen Bezeichnung. Formell musste der neue Name aber vom französischen Staatsrat in Kraft gesetzt werden.[4]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Okzitanien ist mit 72.724 km² die zweitgrößte Region (ohne Übersee-Regionen) und hat 5.683.878 Einwohner (Stand: 2013), womit sie die fünftgrößte Region nach der Einwohnerzahl ist. Sie unterteilt sich in die 13 Départements Ariège, Aude, Aveyron, Gard, Gers, Haute-Garonne, Hautes-Pyrénées, Hérault, Lot, Lozère, Pyrénées-Orientales, Tarn und Tarn-et-Garonne. Sie grenzt (im Uhrzeigersinn) an die Regionen Auvergne-Rhône-Alpes und Provence-Alpes-Côte d’Azur, an Spanien und Andorra sowie an die Region Nouvelle-Aquitaine.

Verwaltungssitz der Region ist Toulouse.

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Städte der Region Okzitanien sind:

Stadt Einwohner (Jahr) Département
Toulouse 466.297 (2014) Haute-Garonne
Montpellier 275.318 (2014) Hérault
Nîmes 151.075 (2014) Gard
Perpignan 120.605 (2014) Pyrénées-Orientales
Béziers 75.701 (2014) Hérault
Montauban 58.826 (2014) Tarn-et-Garonne
Narbonne 52.855 (2014) Aude
Albi 49.531 (2014) Tarn
Carcassonne 45.941 (2014) Aude
Sète 44.136 (2014) Hérault

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politische Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region Okzitanien untergliedert sich in 13 Départements:

OZ
W
ISO
= Ordnungszahl des Départements
= Wappen des Départements
= ISO-3166-2-Code
Arr.
Kant.
Gem.
= Anzahl der Arrondissements
= Anzahl der Kantone
= Anzahl der Gemeinden
OZ W Département Präfektur ISO Arr. Kant. Gem. Einwohner (Jahr) Fläche
(km²)
Dichte
(Einw./km²)
09 Wappen des Départements Ariège Ariège Foix FR-09 000000000000003.00000000003 000000000000013.000000000013 000000000000332.0000000000332 000000000152574.0000000000152.574 (2014) 000000000004890.00000000004.890 31,2
11 Wappen des Départements Aude Aude Carcassonne FR-11 000000000000003.00000000003 000000000000019.000000000019 000000000000438.0000000000438 000000000365478.0000000000365.478 (2014) 000000000006139.00000000006.139 59,5
12 Wappen des Départements Aveyron Aveyron Rodez FR-12 000000000000003.00000000003 000000000000023.000000000023 000000000000304.0000000000304 000000000278644.0000000000278.644 (2014) 000000000008735.00000000008.735 31,9
30 Wappen des Départements Gard Gard Nîmes FR-30 000000000000003.00000000003 000000000000023.000000000023 000000000000353.0000000000353 000000000736029.0000000000736.029 (2014) 000000000005853.00000000005.853 125,8
31 Wappen des Départements Haute-Garonne Haute-Garonne Toulouse FR-31 000000000000003.00000000003 000000000000027.000000000027 000000000000589.0000000000589 000000001317668.00000000001.317.668 (2014) 000000000006309.00000000006.309 208,9
32 Wappen des Départements Gers Gers Auch FR-32 000000000000003.00000000003 000000000000017.000000000017 000000000000463.0000000000463 000000000190625.0000000000190.625 (2014) 000000000006257.00000000006.257 30,5
34 Wappen des Départements Hérault Hérault Montpellier FR-34 000000000000003.00000000003 000000000000025.000000000025 000000000000343.0000000000343 000000001107398.00000000001.107.398 (2014) 000000000006101.00000000006.101 181,5
46 Wappen des Départements Lot Lot Cahors FR-46 000000000000003.00000000003 000000000000017.000000000017 000000000000340.0000000000340 000000000173648.0000000000173.648 (2014) 000000000005217.00000000005.217 33,3
48 Wappen des Départements Lozère Lozère Mende FR-48 000000000000002.00000000002 000000000000013.000000000013 000000000000185.0000000000185 000000000076360.000000000076.360 (2014) 000000000005167.00000000005.167 14,8
65 Wappen des Départements Hautes-Pyrénées Hautes-Pyrénées Tarbes FR-65 000000000000003.00000000003 000000000000017.000000000017 000000000000474.0000000000474 000000000228950.0000000000228.950 (2014) 000000000004464.00000000004.464 51,3
66 Wappen des Départements Pyrénées-Orientales Pyrénées-Orientales Perpignan FR-66 000000000000003.00000000003 000000000000017.000000000017 000000000000226.0000000000226 000000000466327.0000000000466.327 (2014) 000000000004116.00000000004.116 113,3
81 Wappen des Départements Tarn Tarn Albi FR-81 000000000000002.00000000002 000000000000023.000000000023 000000000000323.0000000000323 000000000384474.0000000000384.474 (2014) 000000000005758.00000000005.758 66,8
82 Wappen des Départements Tarn-et-Garonne Tarn-et-Garonne Montauban FR-82 000000000000002.00000000002 000000000000015.000000000015 000000000000195.0000000000195 000000000252578.0000000000252.578 (2014) 000000000003718.00000000003.718 67,9
Gesamt 000000000000036.000000000036 000000000000249.0000000000249 000000000004565.00000000004.565 5.730.753 000000000072724.000000000072.724 78,8
Gemeinden, Arrondissemente und Departemente in der Region Okzitanien
Gemeinden, Kantone und Departemente in der Region Okzitanien

Regionalrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis der Wahl des Regionalrates vom 13. Dezember 2015:[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. La nouvelle région Languedoc-Roussillon-Midi-Pyrénées rebaptisée « Occitanie » in Lemonde.fr, abgerufen am 24. Juni 2016
  2. La carte des régions en 2015 auf vie-publique.fr, abgerufen am 9. Mai 2015
  3. Occitanie fait la course en tete auf herault-tribune.com, 16. Juni 2016, abgerufen am 20. Juni 2016
  4. La région Languedoc-Roussillon/Midi-Pyrénées s'appelle désormais Occitanie (Die Region heißt von jetzt an Occitanie), in LaDepeche.fr, 24. Juni 2016.
  5. Résultats régionales 2015 – Auvergne, Rhône-Alpes (ARA) auf linternaute.com, abgerufen am 6. Januar 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Okzitanien (Verwaltungsregion) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien