Nordpazifikwirbel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die großen Meeresdriftströme der Erde (Stömungsrichtung: blau = kalt, rot = warm)

Der Nordpazifikwirbel (engl. North pacific gyre) ist ein Meeresdriftstrom in den nördlichen Subtropen des Pazifischen Ozeans zwischen Passat- und Westwindzone. Der sich im Uhrzeigersinn drehende Wirbel ist einer der fünf größten seiner Art auf der Erde. Zusammen mit dem kleineren subpolaren Wirbel bedeckt er den Pazifik der Nordhalbkugel. Im Osten wird er gebildet durch den Kalifornienstrom, im Süden durch den Nordäquatorialstrom, im Westen durch den Kuroshio-Strom und im Norden durch den Nordpazifikstrom.

Aufgrund großer Ansammlungen von Plastikmüll innerhalb des Wirbels wird der Nordpazifikwirbel immer wieder als Beispiel für die Verschmutzung der Meere durch den Menschen genannt und hat den Beinamen Great Pacific Garbage Patch (Großer Pazifikmüllfleck). Er kann in der Nähe des Midway Atolls gut beobachtet werden, der Zugang zum Atoll ist allerdings schwierig, da es ein Wildreservat ist.