Norman Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norman Island
In einer Höhle auf Norman Island
In einer Höhle auf Norman Island
Gewässer Karibisches Meer
Inselgruppe Little Sisters, Jungferninseln
Geographische Lage 18° 19′ 0″ N, 64° 37′ 0″ WKoordinaten: 18° 19′ 0″ N, 64° 37′ 0″ W
Norman Island (Britische Jungferninseln)
Norman Island
Länge 4,3 km
Breite 2,1 km
Fläche 2,47 km²
Höchste Erhebung Norman Hill
130 m
Einwohner (unbewohnt)
Hauptort (Pirates)

Die Insel Norman Island ist Teil der Britischen Jungferninseln. Die nach einem Piraten benannte Insel ist unbewohnt und in Privatbesitz. Bei einer Länge von 4,3 Kilometern beträgt ihre Fläche 2,47 Quadratkilometer. Im Norman Hill erreicht die Insel eine Höhe von 130 Metern.[1]

Die Insel ist ein beliebter Anlaufpunkt für Segler. Die wichtigste Bucht ist The Bight an der Nordwestseite der Insel. Sie ist auch bei Starkwind gut geschützt und kann unter Segeln gut angelaufen werden. Es liegen kostenpflichtige Mooring-Bojen aus, man kann aber auch ankern. Nachmittags fährt ein kleines Versorgungsschiff, die Deliverance, die dort liegenden Yachten an, verkauft Gebäck, Getränke und andere Kleinigkeiten und nimmt gegen Gebühr auch Müll mit. Es existiert dort auch ein Beach Club namens Pirates Bight. In The Bight liegt das Bar- und Restaurantschiff Willy T, ein beliebtes Ziel für Segler, auf dem gelegentlich ein Unterhaltungsprogramm geboten wird. Das Schiff hat ein Dinghy-Dock mit 7-10 Liegeplätzen. Es ist benannt nach William Thornton, einem der Architekten des Kapitols in Washington.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Normanisland.Com Fläche: 610 acres, Höhe: 427 feet