Nuenen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuenen, Mühle: de Roosdonck
Vincent van Gogh (1853–1890), Das Pfarrhaus in Nuenen, 1885, Öl auf Leinwand, 33 x 43 cm, Rijksmuseum Vincent van Gogh, Amsterdam
Bauernhaus in Nuenen, van Gogh, 1885, Städelsches Kunstinstitut

Nuenen ist ein Ort in der Gemeinde Nuenen, Gerwen en Nederwetten (Provinz Nordbrabant, Niederlande), die oft auch kurz Nuenen oder Nuenen c.a. genannt wird. Mit ca. 19.500 Einwohnern ist dieser Ortsteil auch der größte der Gemeinde.

Der Name Nuenen kommt von Nuenhem, was neues Heim bedeutet.

Im 8. Jahrhundert wohnte ein germanischer Stamm an der Stelle, wo heute Nuenen liegt. Am 4. Dezember 1300 schrieb Herzog Johann II. (Brabant) einen Brief, in dem er bestimmte, dass der Boden an die Einwohner von Nuenen und Gerwen als Lehen zu übertragen ist. Dieser Brief ist erhalten geblieben. Im Zweiten Weltkrieg kam es am 20. September 1944 während der Operation Market Garden in Nuenen zu Gefechten zwischen US-Amerikanern (506th Infantry Regiment und 101st Airborne Division) und Deutschen (107. Panzerbrigade).

Die Kämpfe während des Krieges sind unter anderem Inhalt der vierten Episode der Miniserie Band of Brothers – Wir waren wie Brüder darstellt. Vincent van Gogh wohnte und arbeitete zwei Jahre (1883–1885) in Nuenen und entwickelte dort seinen eigenen Stil. Er malte über 180 Bilder, darunter sein berühmtes Bild Die Kartoffelesser (De Aardappeleters).

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dorthy de Rooij (1946–2002), niederländische Organistin, Komponistin und Musikpädagogin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nuenen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 28′ N, 5° 33′ O