Stierkopf-Teichrose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Nuphar variegata)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stierkopf-Teichrose
Nuphar variegata.png

Stierkopf-Teichrose (Nuphar variegata)

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Ordnung: Seerosenartige (Nymphaeales)
Familie: Seerosengewächse (Nymphaeaceae)
Unterfamilie: Nupharoideae
Gattung: Teichrosen (Nuphar)
Art: Stierkopf-Teichrose
Wissenschaftlicher Name
Nuphar variegata
Durand

Die Stierkopf-Teichrose (Nuphar variegata) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Seerosengewächse (Nymphaeaceae).

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stierkopf-Teichrose ist eine ausdauernde krautige Wasserpflanze. Sie ist mit einem Rhizom, das einen Durchmesser von 2,5 bis 7 cm aufweist, in Wassertiefen von 50 bis 80 Zentimeter verankert. Der Blattstiel ist oberseits abgeflacht und am Rand geflügelt. Die Schwimmblattspreite ist breit eiförmig bis länglich, misst 7 bis 35 × 5 bis 25 Zentimeter und ist 1,2 bis 1,6 mal so lang wie breit.

Die zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten weisen einen Durchmesser von 2,5 bis 5 Zentimeter auf. Es sind meist sechs Kelchblätter vorhanden. Es sind viele spiralig angeordnete Kronblätter vorhanden. Die sieben bis 28 Narbenstrahlen enden am Rand der Narbenscheibe oder bereits 1 (bis 1,5) Millimeter zuvor. Die Blütezeit reicht von Mai bis August.

Die meist purpurn getönten Früchte weisen eine Länge von 2 bis 4,3 cm und einen Durchmesser von 2 bis 3,5 cm auf und sind stark gerippt. Die Samen sind 2,5 bis 5 mm groß.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 34.[1]

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stierkopf-Teichrose kommt im gemäßigten bis kühlen Nordamerika in Seen, Teichen, langsam fließenden Gewässern und Gräben in Höhenlagen bis 2000 Meter vor.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stierkopf-Teichrose wird selten als Zierpflanze in Gartenteichen genutzt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eckehart J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nuphar variegatum bei Tropicos.org. In: IPCN Chromosome Reports. Missouri Botanical Garden, St. Louis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stierkopf-Teichrose – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien