Nyctanthes arbor-tristis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nyctanthes arbor-tristis
Nyctanthes arbor-tristis (Night jasmine) tree in RDA, Bogra 02.jpg

Nyctanthes arbor-tristis

Systematik
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Ölbaumgewächse (Oleaceae)
Tribus: Myxopyreae
Gattung: Nyctanthes
Art: Nyctanthes arbor-tristis
Wissenschaftlicher Name
Nyctanthes arbor-tristis
L.
Blütenstand und Blüten
Spaltfrüchte; oben geteilt, unten reif und unreif

Nyctanthes arbor-tristis ist eine Pflanzenart in der Familie der Ölbaumgewächse aus Indien, Nepal, Bangladesh und Sumatra, Java, Thailand, Kambodscha, Laos sowie Vietnam.[1]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nyctanthes arbor-tristis wächst als laubabwerfender Strauch oder als kleinerer Baum bis meist etwa 10 Meter hoch.

Die einfachen, kurz gestielten und ledrigen Laubblätter sind gegenständig. Der Blattstiel ist bis 10 Millimeter lang. Die oberseits rauen, schuppigen, leicht kurzhaarigen und unterseits leicht behaarten Blätter sind eiförmig, ganzrandig oder mit einzelnen Zähnen und spitz bis zugespitzt. Sie sind 6–12 Zentimeter lang und bis 6–8 Zentimeter breit. Die Blattbasis ist abgerundet bis leicht herzförmig oder gestutzt. Die Nebenblätter fehlen.

Die Blüten erscheinen achsel- oder endständig in wenigblütigen und gestielten Zymen mit Tragblättern in thyrsigen Blütenständen. Die stark duftenden, orange-weißen und stieltellerförmigen, kurz gestielten, zwittrigen Blüten sind mit doppelter Blütenhülle. Die Blüten sind heterostyl. Der becherförmige und gestutzte bis schwach 5–9lappige, -zipflige, außen behaarte Kelch ist etwa 5–6 Millimeter lang. Die durchgefärbt orange Kronröhre ist zylindrisch und etwa so lang wie die 5–9 ausladenden, bis 15 Millimeter langen, dachigen und mehr oder weniger spiralig verdrehten, weißen Lappen. Die fast sitzenden nur 2 Staubblätter sitzen oben in der Kronröhre. Der zweikammerige Fruchtknoten ist oberständig mit einem mehr oder weniger langen Griffel mit leicht zweilappiger Narbe. Die Blüten öffnen sich Nachts und die Kronen werden meist bei Sonnenaufgang abgeworfen.

Es werden flache, bis etwa 2 Zentimeter große, verkehrt-herzförmige bis rundliche und zweisamige, -teilige Spaltfrüchte mit Kelchresten gebildet. Sie teilen sich mittig in Querrichtung in nicht öffnende Teilfrüchte.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 44.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus den Blüten kann ein gelber Farbstoff und ein ätherisches Öl, das ähnlich wie Jasminöl ist, erhalten werden. Der Farbstoff kann zum Färben von Textilien oder auch von Nahrungsmitteln verwendet werden.

Die Blätter können zum Polieren von Holz oder Elfenbein verwendet werden.

Die Blätter, Blüten und Samen werden medizinisch verwendet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Joachim W. Kadereit: The Families and Genera of Vascular Plants. Vol. VII: Flowering Plants Dicotyledons, Springer, 2004, ISBN 3-540-40593-3, S. 297 f, 304.
  • Pushpendra Kumar Jain, Arti Pandey: The wonder of Ayurvedic medicine - Nyctanthes arbortristis. In: International Journal of Herbal Medicine. Vol. 4, Issue 4, Part A, 2016, online auf academia.edu.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rafaël Govaerts (Hrsg.): Nyctanthes arbor-tristis. In: World Checklist of Selected Plant Families (WCSP) – The Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Abgerufen am 5. Mai 2020.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nyctanthes arbor-tristis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien