O. J. Mayo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
O. J. Mayo
O. J. Mayo (2013)
Spielerinformationen
Voller Name Ovinton J'Anthony Mayo
Geburtstag 5. November 1987
Geburtsort Huntington, West Virginia, Vereinigte Staaten
Größe 193 cm
Position Shooting Guard /
Point Guard
College Southern California
NBA Draft 2008, 3. Pick, Minnesota Timberwolves
Vereinsinformationen
Verein Milwaukee Bucks
Liga NBA
Trikotnummer 32
Vereine als Aktiver
2008–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Grizzlies
2012–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Mavericks
Seit 0 2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
1Stand: 14. Februar 2011

Ovinton J'Anthony „O. J.“ Mayo (* 5. November 1987 in Huntington, West Virginia) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler. Bereits nach einem Jahr in der US-Collegeliga NCAA beim Team der USC meldete er sich als so genannter Freshman beim NBA-Draft 2008 an. Die Minnesota Timberwolves sicherten sich mit dem dritten Pick der ersten Runde die Rechte an dem Aufbauspieler. Noch vor Beginn der regulären Saison wurde er zu den Memphis Grizzlies transferiert.[1] Er spielt bevorzugt auf der Position des Shooting Guards, wahlweise aber auch auf der des Point Guards. Seine Stärke ist vor allen Dingen der Wurf aus der Mitteldistanz, aber auch der Drei-Punkte-Wurf und der Zug zum Korb.

Memphis Grizzlies (2008 bis 2012)[Bearbeiten]

Am 26. Juni 2008 wurde Mayo im Rahmen des NBA Drafts 2008 von den Minnesota Timberwolves an dritter Stelle gewählt, doch bereits einen Tag später wurde er zusammen mit Marko Jarić, Antoine Walker und Greg Buckner im Austausch für den fünften Pick desselben Drafts Kevin Love, Mike Miller, Brian Cardinal und Jason Collins an die Memphis Grizzlies geschickt.[1][2] In seiner Rookiesaison konnte er in sieben Spielen 30 oder mehr Punkte erzielen und hatte durchschnittlich Statistiken von 18.5 Punkten und 3.8 Rebounds pro Spiel.[3] Bei der Wahl zum NBA Rookie of the Year wurde er Zweiter hinter Derrick Rose von den Chicago Bulls.[4] Er wurde in das NBA All-Rookie First Team dieses Jahres berufen. In der folgenden Saison konnte Mayo seine Karrierebestleistung von 40 Punkten in einem Spiel gegen die Denver Nuggets erzielen. Seine durchschnittlichen Werte sanken von 18.5 auf 17.5 Punkte pro Spiel.[3]

Die NBA-Saison 2010-2011 begann für Mayo eher ungünstig. Er kam zu spät zu einem Training am 20. November 2010 und war in eine Schlägerei mit seinem Teamkollegen Tony Allen verwickelt. Im Januar 2011 wurde er der Einnahme eines anabolen Steroids überführt und für zehn Spiele gesperrt. Eigenen Angaben zufolge hatte er unbewusst die Substanz über ein Nahrungsergänzungsmittel zu sich genommen.[5][6]

Dallas Mavericks (2012 bis 2013)[Bearbeiten]

Nachdem sein Vertrag in Memphis ausgelaufen war, bekam Mayo verschiedene Angebote aus der gesamten NBA. Er wechselte daraufhin zu den Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki. In Dallas erhielt Mayo einen Vertrag über ein Jahr plus Option auf eine zweite Spielzeit. Mayo soll den Abgang der Guards Jason Kidd und Jason Terry kompensieren.[7] Jedoch verpasste Mayo mit den Mavericks den Einzug in die PlayOffs und entschied sich die Mavericks nach einem Jahr wieder zu verlassen.

Milwaukee Bucks (Seit 2013)[Bearbeiten]

Juli 2013 gaben die Milwaukee Bucks die Verpflichtung von Mayo bekannt. Er erhielt in Milwaukee einen Vertrag bis 2016 mit einem Volumen von 24 Millionen US-Dollar.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: O. J. Mayo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • O. J. Mayo – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • O. J. Mayo – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b nba.com: Spielerbiographie
  2. Mayo heads to Memphis
  3. a b nba.com: Karrierestatistiken
  4. Rose takes home Rookie of the Year 2009
  5. Basketballer Mayo wegen Dopings gesperrt in: Spiegel Online vom 28. Januar 2011
  6. For Mayo, troubles started in November
  7. O.J. Mayo verstärkt die Dallas Mavericks