OKBM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Experimentelles Maschinenbau-Konstruktionsbüro I. I. Afrikantov

Die OKBM (russisch ОКБМ, Опытное конструкторское бюро машиностроения им. И. И. Африкантова, Experimentelles Maschinenbau-Konstruktionsbüro I. I. Afrikantov) ist ein Unternehmen in Nischni Nowgorod, Russland. Es ist Hersteller der BN-Reaktoren, VK-Reaktoren, AST-Reaktoren, KLT-Reaktoren, WBER, ABV-Reaktoren, VG-Reaktoren, PWR-1000-Reaktoren und OK-Reaktoren.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. März 1947 wurde von der sowjetischen Regierung in der Gorki Maschinenfabrik das Büro für Spezielle Planung gegründet. Es sollte Maschinenbauteile für die Atomindustrie schaffen. Später wurde es abgetrennt und ist heute als staatliches Unternehmen dem Ministerium für Atomenergie untergeordnet. Seit 1998 führt es den Namenszusatz von I. I. Afrikantov, eines ehemaligen Chefdesigners und Direktors.

OKBM hat eine neue Leittechnik für den Reaktor vom Typ WWER von OKB Gidropress entworfen. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt mehr als 3600 Arbeiter und hat mehr als 500 kommerzielle Reaktoren und Forschungsreaktoren gebaut.

Das Unternehmen hat unter anderem die Reaktoren Belojarsk 3 mit einem BN-600 gebaut wie auch die AST-Reaktoren in Gorki und Woronesch und baut zurzeit den Block 4 (BN-800) in Belojarsk. Auch einige Reaktoren für U-Boote vom Typ OK hat das Unternehmen gebaut. Zurzeit fertigt das Unternehmen die beiden KLT-40S-Reaktoren für das Kernkraftwerk Akademik Lomonossow.

Weblinks[Bearbeiten]