OMX Tallinn Index

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der OMX Tallinn Index ist ein von der skandinavischen OMX Group berechneter Index, welcher die an der estländischen Börse, der Tallinn Stock Exchange, gehandelten Aktiengesellschaften beinhaltet. Der Index hat in den letzten Jahren für Furore gesorgt und allein seit 2003 seinen Wert – zwischenzeitlich – verfünffacht. Dabei werden im Rahmen einer Performance-Konstruktion auch gezahlte Dividenden in die Wertentwicklung einbezogen. Enthalten sind in dem All-Share-Index alle 18 Unternehmen aus den Handelssegmenten Main und Secondary List. Die Unternehmen werden nach der Marktkapitalisierung gewichtet; der Free-Float wird hier nicht berücksichtigt, allerdings werden Gesellschaften, die zu mehr als 90 Prozent in der Hand eines Aktionärs sind, erst gar nicht aufgenommen. Die aus diesen Regeln resultierende Komposition ist so diversifiziert. Lediglich die Branchen Immobilien und Bau sind jeweils doppelt vertreten. Darüber hinaus beinhaltet der OMX Tallinn beispielsweise einen Kasinobetreiber, eine Brauerei und einen Modeproduzenten. Den größten Anteil am Index haben der Telekommunikationsanbieter Eesti Telekom (24,6 Prozent) und die Schifffahrtgesellschaft Tallink Group (17,3 Prozent).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]