Oituz-Pass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oituz-Pass
Ortsschild von Oituz

Ortsschild von Oituz

Himmelsrichtung Südwest Nordost
Passhöhe 866 m
Kreis Covasna Bacău
Wasserscheide Brețcu Oituz
Talorte Brețcu Poiana Sărată
Gebirge Ostkarpaten
Karte
Oituz-Pass (Rumänien)
Oituz-Pass
x x
Koordinaten 46° 3′ 58″ N, 26° 22′ 47″ OKoordinaten: 46° 3′ 58″ N, 26° 22′ 47″ O
k
x
x

x

Der Oituz-Pass (rumänisch Pasul Oituz) ist ein 866 m[1] hoher Pass im Kreis Covasna. Der Pass überwindet die Ostkarpaten und führt in das siebenbürgische Becken.

Wegen seiner strategischen Bedeutung wurde er im Ersten Weltkrieg heftig von deutschen und österreichischen Einheiten gegen die rumänischen Einheiten verteidigt.[2]

Beim Dorf Oituz ist eine Gedenkstätte[3] in Erinnerung an die Schlachten des Ersten Weltkriegs errichtet worden.

Über den Pass verläuft die Nationalstraße DN11, die hier Teil der Europastraße 574 ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Oituz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heinz Heltmann: Die Randgebirge Siebenbürgens bei siebenbuerger.de
  2. Victor Nițu: Second battle of Oituz (August 1917). worldwar2.ro, abgerufen am 22. Januar 2019 (englisch).
  3. Bild der Gedenkstätte bei Oituz