Oliver Dunk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oliver Dunk (* 24. Juli 1963 in Berlin) ist ein deutscher Journalist und Unternehmer. Er ist Präsident und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der dunk media group, einer Unternehmensgruppe, die Radiosender, einen Rundfunk-Nachrichtendienst und eine Medienberatung betreibt.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dunk begann 1978 bei RIAS Berlin als Reporter und Moderator im Kinderfunk und Jugendfunk (RIAS Treffpunkt). Nach einem Volontariat führte ihn der Weg über den Sender Freies Berlin (SFB) und die live Hörfunk- und Fernsehredaktion zu einem der ersten privaten Radiosender West-Berlins, Hundert,6.

In den 1990er-Jahren wirkte Oliver Dunk als Redaktionsleiter und Moderator bei Sat.1 unter anderem im Regionalprogramm. 1995 wurde er bei Sat.1 Chefredakteur des Deutschlandreports.

2000 gründete Dunk die Medienberatungsagentur Part of Success, die sich auf Öffentlichkeitsarbeit für Unternehmen, Verbände und Parteien spezialisiert hat. 2003 entwickelte er den Shoppingsender kaufradio, der über das digitale Radio DAB verbreitet wurde. 2005 startete Oliver Dunk auf UKW den privaten Radiosender OldieStar Radio. Seit 2011 sendet mit Radio B2 das Nachfolgeprogramm auf unterschiedlichen Frequenzen in Berlin und weiten Brandenburgs und seit 2016 in Mecklenburg-Vorpommern.

Die dunk media group betreibt aktuell die Sender radio B2, Radio Gold, Star_Sat_Radio und MAXX FM, welche alle vier in Berlin über DAB+ ausgestrahlt werden. Drittes Unternehmen der dunk media group ist der Audio- Nachrichtendienst radio AKTUELL GmbH. Die Gesellschaft produziert im Auftrag von nationalen, regionalen und lokalen Radiosendern Audionachrichten und Hörfunkbeiträge. Außerdem ist Dunk an der Digitalagentur nexxoo GmbH sowie weiteren Unternehmen beteiligt dunk-media.de.[1]

Im November 2014 wurde er im Rahmen der smago! Awards mit dem Preis "Radio Deutschland" für seine Verdienste um den Deutschen Schlager von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Schlager und Volksmusik e.V. (ADS) ausgezeichnet.[2]

Oliver Dunk ist Mitbegründer des Lions Clubs Berlin Gendarmenmarkt. Seit März 2018 ist er stellvertretender Vorsitzender des Take off Award – Förderverein für Bildung, Ausbildung und Mitmenschlichkeit e.V. Der Verein verleiht jährlich Preise für ehrenamtliches Engagement in Deutschland.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neue deutsche Welle. Tagesspiegel Berlin, 27. Juli 2011
  2. Der erste ADS-Preisträger steht fest: Oliver Dunk von "radio B2"!. smago!Das online-Magazin für deutsche Musik vom 4. November 2014.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Astrid Knothe: Oliver Dunk. Der Über-Läufer aus Berlin. In: Der Kontakter, 22. Mai 2000, ISSN 1434-0844.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dunk Media Group http://www.dunkmedia.com