Olli Tuominen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olli Tuominen Squashspieler
Olli Tuominen
Olli Tuominen 2013
Nationalität: FinnlandFinnland Finnland
Geburtstag: 15. April 1979
Größe: 176 cm
Gewicht: 67 kg
1. Profisaison: 1997
Spielhand: Rechts
Trainer: Mika Monto
Erfolge
Karrieretitel: 14
Karrierefinals: 22
Beste Platzierung: 13 (Februar 2006)
Aktuelle Platzierung: 48
Letzte Aktualisierung der Infobox: 1. Februar 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der PSA und Squashinfo (siehe Weblinks)

Olli Tuominen (* 15. April 1979 in Helsinki) ist ein finnischer Squashspieler. 2012 wurde er Europameister.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olli Tuominen begann seine Karriere im Jahr 1997 und gewann bislang 14 Turniere auf der PSA World Tour. 1998 wurde er mit der finnischen Nationalmannschaft in seiner Geburtsstadt Helsinki Vizeeuropameister hinter England. Im Einzel erreichte er 2012 das Finale der Europameisterschaft, welches er gegen den Spanier Borja Golán mit 11:8, 11:9 und 11:3 gewann. Erneut war der Austragungsort Helsinki. Seine höchste Platzierung in der Weltrangliste erreichte Olli Tuominen mit Rang 13 im Februar 2006. Mit der finnischen Nationalmannschaft nahm er 1999, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013 und 2017 an Weltmeisterschaften teil. Von 2000 bis 2014 gewann Olli Tuominen jedes Jahr den finnischen Landesmeistertitel, so auch nochmals 2016 und 2017.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]