Onkel Fisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Onkel Fisch (Eigenschreibweise: ONKeL fISCH) ist ein deutsches Satireduo, bestehend aus Adrian Engels (* 1972) und Markus Riedinger (* 1967). Sie bezeichnen ihr Genre als „Action-Kabarett“. Bekannt wurde Onkel Fisch durch Radio-Comedysendungen auf 1 Live, WDR2 und SWR3.

Onkel Fisch, mit ihrer Tour „Auffem Sofa“ 2008/2009
Onkel Fisch live (2008)

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden Schauspieler Adrian Engels und Markus Riedinger begannen ihre Zusammenarbeit 1994 und arbeiten seitdem als Autoren, Regisseure, Sprecher und Schauspieler auf der Bühne, im Fernsehen und im Radio. Es entstanden einige tausend Sketche für das Radio. Sie waren zu hören bei der Deutschen Welle, auf Radio Köln, auf Radio NRW und 1 Live. Derzeit arbeiten sie für WDR2, WDR5, SWR3, HR3, YouFM und den NDR. Bekannte Serien sind: „Sataan – die Serie“, „Grillstube Saloniki“, „Der kleine junge Mann von Nebenan“, „Expeditionen ins Sa-Tierereich“, „Ballermann-Nachrichten“, "Das Kreml-Monster" sowie „Airport Berlin - Eine unglaubliche Reise zu einem verrückten Flughafen“. Sie legen wert darauf, dass sie ihre Pointen selber schreiben.

Seit 2005 ist Onkel Fisch oft auf WDR 2 zu hören. Seit 2011 schreibt und produziert das Duo außerdem für die WDR 2 Zugabe, ein wöchentliches Kabarett-Magazin und moderiert den wöchentlichen Zugabe Pur Podcast.

Seit 2015 gibt es auf SWR 3 von Onkel Fisch jedes Wochenende „Onkel Fisch blickt zurück“, einen gerappten Wochenrückblick.

Bühne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Onkel Fisch haben seit 1994 sechzehn abendfüllende Programme auf die Bühne gebracht, ihr aktuelles heißt „Europa und wenn ja, wie viele“ und ist auch live die Hinwendung zum Kabarett. Mit ihren Bühnenshows sind sie bundesweit auf Tour. Der WDR hat mehrere Programme aufgezeichnet und gesendet. Außerdem moderierten sie die drei „Eins Live Comedy Touren“ 2004, 2005 und 2006. Seit 2016 gibt es jährlich "Onkel Fisch blickt zurück" präsentiert vom SWR3 und "Der WDR2 Zugabe pur Jahresrückblick", deutschlandweite Touren mit einem Jahresrückblick als satirisches Nachrichtenformat mit Liedern und Spielszenen.

Soloprogramme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Psychos
  • Samureibekuchen
  • Onkel Fisch auffem Sofa
  • Allzweckaffen
  • Auswandern gilt nicht!
  • Neues aus der Lobbythek
  • Europa – und wenn ja, wie viele?
  • ONKeL fISCH blickt zurück
  • Der WDR 2 Zugabe Pur Jahresrückblick
  • Ensemblemitglieder bei der Schlachtplatte

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben zahlreichen Gastauftritten hat Onkel Fisch 2004 eine Personality-Sketch-Show für RTL mit Namen „Onkel Fisch“ gemacht. Im Januar 2007 liefen die vier ersten Folgen von „Onkel Fisch auffem Dorf“ im WDR. Die nächsten vier Episoden der Dorf-Impro-Show liefen im August und September desselben Jahres.

Von 2009 bis 2013 hat Onkel Fisch eine wöchentliche Rubrik namens „secret.service“ für das EinsPlus-Magazin „in.puncto“ produziert, in dem das jeweilige Schwerpunktthema aufbereitet wird.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999 ReimReiter „Gangsta“ (CDS)
  • 2000 Sataan „In den Staub“
  • 2000 Sataan „Das Album“
  • 2001 Onkel Fisch „Der kleine junge Mann von Nebenan“
  • 2002 Sataan „Apokalypse Teil II“
  • 2002 Grillstube Saloniki
  • 2004 Onkel Fisch Universum
  • Onkel Fisch featuring Grillstube Saloniki „Griechenland“
  • 2008 Zeitverschwendung auf hohem Niveau - Volume 1

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Onkel Fisch (Adrian Engels, Markus Riedinger): Bewusstlos zum Glück. Leere und haltlose Versprechungen. Edel Germany u. a., Hamburg u. a. 2010, ISBN 978-3-8419-0018-0.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]