Open311

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Open311 ist ein offener Standard zum Anliegenmanagement zwischen Bürger und Behörden im öffentlichen Raum. Der Begriff leitet sich von der in den USA und Kanada üblichen Sonderrufnummer 3-1-1 ab. Open311 ist nicht für Notrufe oder persönliche Anfragen – wie Adressänderungen, Leistungsanträge, Dokumentenanforderungen – konzipiert.

Open311 nutzt das standardisierte und offene Format GeoReport v2,[1] das Schadensmeldung, Schadensart, Position und deren Bearbeitungszustand in XML oder JSON darstellt. Die meisten GeoReport V2 Server nutzen REST als Schnittstelle.

<?xml version="1.0"?>
<service_requests is_array="true">
  <request>
    <service_request_id>254</service_request_id>
    <status>closed</status>
    <service_code>0010</service_code>
    <service_name>Wilde Müllkippe, Sperrmüllreste</service_name>
    <description>Liebe Stadt Bonn,an der markierten Stelle ägert mich seit Monaten, dass in dem am Wegesrand angrenzenden Grünstreifen Abfälle liegen, für die sich niemand verantwortlich fühlt. Ich bin mir nicht sicher, ob die Reinigung von der Stadt Bonn durchgeführt werden könnte?</description>
    <agency_responsible/>
    <service_notice/>
    <address_id/>
    <requested_datetime>2012-11-21T11:17:49+01:00</requested_datetime>
    <updated_datetime>2014-02-11T15:31:59+01:00</updated_datetime>
    <address>Hangelarer Weg, 53229 Bonn, Deutschland</address>
    <zipcode/>
    <lat>50.754391292663</lat>
    <long>7.1483445167542</long>
  </request>
</service_requests>

Anwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Open311 wird vor allem im nordamerikanischen Städten wie Washington, D.C., San Francisco oder Toronto[2][3] genutzt. In Deutschland war Bonn[4] die erste Stadt, welche die Plattform implementierte[5], insgesamt in 23 Städten wird diese Plattform eingesetzt z. B. in Finnland in Helsinki.[2]

Es existieren zahlreiche Open311-Server wie z. B. FixMyStreet[6] oder Software as a Service Angebote. Im deutschsprachigen Raum ist die Drupal-Erweiterung Mark-a-Spot[7] verbreitet. Auf die von Open311-Servern veröffentlichten Daten können z. B. Anwendungen Dritter wie die städteübergreifende Mängelmelder-App MÜLLweg! DE zugreifen und so bereits vorhandene Eintragungen der Städte mit berücksichtigen.[8] In der Regel wird seitens der Städte und Gemeinden lediglich ein lesender Zugriff ermöglicht, auch wenn der Standard auch einen Schreibzugriff nach Zuteilung eines API-Schlüssels gestattet. Die einzige deutsche Stadt, die zzt. offen die Möglichkeit eines schreibenden Zugriffs auf ihre Server zulässt, ist Rostock.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GeoReport v2. Abgerufen am 10. Februar 2019.
  2. a b GeoReport v2 Servers. Abgerufen am 10. Februar 2019.
  3. Open311 Status - 311 API monitoring and analysis. Abgerufen am 10. Februar 2019.
  4. Open Data mit Open311 | Mängelmelder Bonn. Abgerufen am 10. Februar 2019.
  5. Open311 ist seit vier Jahren bei der Stadt Bonn im Einsatz | Offene Daten Bonn. Abgerufen am 10. Februar 2019.
  6. Software. Abgerufen am 10. Februar 2019.
  7. Mark-a-Spot Mängelmelder mit Open Source. Abgerufen am 10. Februar 2019.
  8. Thomas Lennartz: MÜLLweg! DE: Wilder Müll, Müllablagerungen, wilde Müllkippen melden. Abgerufen am 10. Februar 2019.
  9. Klarschiff.HRO. Abgerufen am 10. Februar 2019.