Open Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Open Group
Logo
Rechtsform Limited Liability Company
Gründung 1996
Sitz 3 Forbury Road, Reading, UK
Aktionsraum weltweit
Personen CEO:
  • seit 2015: Steve Nunn
  • 1998–2015: Allen Brown
Website www.opengroup.org

Die Open Group (eigene Schreibweise „The Open Group“, englisch für „Die offene Gruppe“) entstand 1996 durch den Zusammenschluss von Open Software Foundation und X/Open, um neue Industriestandards für Unix-Betriebssysteme zu entwickeln, die unabhängig von dem von AT&T entwickelten System V sind.

Betreute Standards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Standards werden von der Open Group betreut:

Zertifizierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Open Group bietet mehrere Zertifizierungen an. Die Knowledge Based Certifications stellen sicher, dass Einzelpersonen Kenntnis und Verständnis der Standards der Open Group haben. Bei den Experience Based Certifications erfolgt eine erfahrungsbasierte Profilbewertung. Bis 2022 wurden weltweit über 130.000 Personen bei der Open Group zertifiziert:[1]

Knowledge Based Certifications

  • TOGAF Certification: 119.000+
  • ArchiMate Certification: 11.000+
  • Open FAIR Certification: 1.200+
  • IT4IT Certification: 1.000+
  • Digital Practitioner Certification: 140+

Experience Based Certifications

  • Open Certified Architect (Open CA): 1.600+
  • Open Certified Technical Specialist (Open CTS): 800+
  • Open Certified Data Scientist (Open CDS): 100+
  • Open Certified Trusted Technology Practitioner (Open CTTP): 3+

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://certification.opengroup.org/