OptiPNG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
OptiPNG
Screenshot
Die Kommandozeilenausgabe beim erfolglosen Versuch der Verkleinerung einer Datei
Basisdaten
Entwickler Cosmin Truţa
Aktuelle Version 0.7.6[1]
(3. April 2016)
Betriebssystem Unix-artig, Microsoft Windows
Programmier­sprache C
Kategorie Bildoptimierer
Lizenz zlib/libpng-Lizenz
Deutschsprachig Nein
optipng.sourceforge.net

OptiPNG ist ein freies Kommandozeilenprogramm, um Rastergrafiken im PNG-Format effizient zu komprimieren. Außerdem kann es die Integrität von PNG-Dateien prüfen, Metadaten wiederherstellen und andere Rastergrafikformate (BMP, GIF, TIFF, PNM) nach PNG wandeln.

Es optimiert die Deflate-Kompression der IDAT-Blöcke, die die eigentlichen Bilddaten enthalten, durch Ausprobieren verschiedener Vorfilter und Parameter des Kompressionsverfahrens. Es ist inspiriert von pngcrush; anders als dieses optimiert es jedoch neben der Deflate-Kompression zuvor auch noch Farbmodell, Farbpaletten und Bittiefen, ohne dass dazu wie beim Vorbild Zusatzprogramme wie pngrewrite oder zusätzliche Schritte nötig wären.

OptiPNG wird in der Programmiersprache C entwickelt und wird als freie Software unter der zlib/libpng-Lizenz veröffentlicht.

Die erste Version (Version 0.0) wurde am 10. Dezember 2001 veröffentlicht.[2]

Es wird unter anderem von Google Page Speed verwendet, einer Erweiterung für Mozilla-basierte Webbrowser zur Optimierung von Webseiten-Performance.

Mittlerweile gibt es eine modifizierte Version namens rOptiPng, die auch die Dateien aus mehreren Verzeichnisse rekursiv auf einmal abhandeln kann.[3]

Für Macs mit OSX 10.6 (Snow Leopard) und Intel Prozessoren ist inzwischen die grafische Benutzeroberfläche PNGPress für OptiPNG verfügbar.[4]

Für Computer mit Windows (98, 2000, XP, Server 2003, Vista, 7) ist die grafische Benutzeroberfläche OptiPNG-UI verfügbar, die das Kommandozeilenprogramm bereits enthält.

Für die Freeware-Bildbearbeitungssoftware Paint.NET ist ein Plugin verfügbar, das die komprimierte Speicherung ermöglicht.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. URL der Fundstelle: http://optipng.sourceforge.net/history.txt
  2. optipng.sf.net/history.txt
  3. Projektübersicht zu roptipng bei Google Code
  4. extrafuture.com/code/pngpress