OrientDB

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
OrientDB
Aktuelle Version 1.6.4
(16. Januar 2014)
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmier­sprache Java
Kategorie Dokumentenorientierte_Datenbank
Lizenz Apache
www.orientdb.org

OrientDB ist eine in Java geschriebene Open-Source-NoSQL-Datenbank. OrientDB ist eine dokumentenorientierte Datenbank, die zusätzlich über Eigenschaften von Graphdatenbanken verfügt: Die Informationseinheiten werden in einzelnen Dokumenten gespeichert. Beziehungen zwischen den Dokumenten lassen sich durch direkte Verbindungen zwischen den Knoten herstellen. So entstehen Graphenstrukturen, die sich performant verarbeiten lassen.

OrientDB-Beispiel-Beziehungen-zwischen-Dokumenten.svg

OrientDB unterstützt unterschiedliche Schemata-Modi (frei, fest und gemischt) und besitzt eine auf Anwendern und Rollen basierende Authentifizierung und Autorisierung. Unterstützt wird SQL als Abfrage-Sprache. OrientDB implementiert einen MVRB-Baum als Indizierungsalgorithmus, der sich vom Rot-Schwarz-Baum sowie vom B-Baum ableitet[1]. Der MVRB-Baum zeichnet sich durch schnelle Einfügungen und Suche aus.

Eigenschaften[Bearbeiten]

  • ACID-Transaktionen werden unterstützt. Bei einem Absturz stellt das System die zur Bearbeitung anstehenden Dokumente wieder her.
  • OrientDB ist konform mit dem TinkerPop-Blueprints-Standard für Graphdatenbanken.
  • Die Datenbanksprache SQL wird unterstützt - mit Erweiterungen, um die Relationen ohne SQL-Joins abzubilden.
  • HTTP, RESTful-Protokolle und JSON werden ohne den Einsatz von Drittanbieter-Bibliotheken oder deren Komponenten implementiert.
  • Die Engine besteht zu 100 % aus Java; sie läuft auf Linux, Windows und jedem anderen System, das Java unterstützt.
  • OrientDB besitzt einen lokalen Modus für den Datenbankzugriff und ist damit in andere Programme einbettbar.
  • Kommerzieller Support ist verfügbar.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. MVRB-Tree description. Abgerufen am 21. Dezember 2012 (englisch).