Oscar V. Cruz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oscar V. Cruz (* 17. November 1934 in Balanga City) ist Alterzbischof von Lingayen-Dagupan.

Leben[Bearbeiten]

Oscar V. Cruz empfing am 10. Februar 1962 die Priesterweihe. Papst Paul VI. ernannte ihn am 4. März 1976 zum Weihbischof in Manila und Titularbischof von Martirano.

Die Bischofsweihe spendete ihm der Apostolische Nuntius auf den Philippinen, Bruno Torpigliani, am 22. Mai desselben Jahres; Mitkonsekratoren waren Jaime Lachica Kardinal Sin, Erzbischof von Manila, und Artemio G. Casas, Erzbischof von Jaro.

Am 22. Mai 1978 wurde er zum Bischof von San Fernando ernannt und von diesem Amt trat er am 24. Oktober 1988 zurück. Johannes Paul II. ernannte ihn am 15. Juli 1991 zum Erzbischof von Lingayen-Dagupan. Am 8. September 2009 nahm Benedikt XVI. seinen altersbedingten Rücktritt an.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Emilio Cinense y Abera Bischof von San Fernando
1978-1988
Paciano Basilio Aniceto
Federico G. Limon SVD Erzbischof von Lingayen-Dagupan
1991-2009
Socrates Buenaventura Villegas