Papamoa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Papamoa und Papamoa Beach sind eigentlich zwei zusammenhängende Stadtteile von Tauranga in der Region Bay of Plenty an der Nordostküste der Nordinsel von Neuseeland.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadtteile Papamoa und Papamoa Beach liegen im östlichen Teil der Stadt Tauranga, wobei Papamoa Beach sich über rund 16 km an der Küste der Bay of Plenty hinzieht und Papamoa ein wenig mehr landeinwärts rund 12 km südöstlich des Stadtzentrums von Tauranga liegt. Entlang von Papamoa Beach und durch Papamoa führt der New Zealand State Highway 2.[1]

Nordwestlich des Papamoa Beach schließt der Omanu Beach und in entgegen gesetzte Richtung der Okurai Point an.

Beschreibung[Bearbeiten]

Papamoa Beach besitzt einen rund 40 Meter breiten Sandstrand und ein rung 160 bereites Dünengebiet. Die dahinter liegende Besiedlung begann erst ab den 1980er Jahren. Bis dahin war das Hinterland eher ländlich geprägt. Seit dieser Zeit ist die Gegend eines der am schnellsten wachsenden Siedlungsgebiete Neuseelands. Die Bevölkerung von Papamoa stieg beispielsweise seit 1981 um über 600 %. Dies verdankte der Ort einerseits der allgemeinen Beliebtheit von Küstenorten, der Nähe zu Tauranga und auch den in dem einst unterversorgten Ort geschaffenen Einkaufsmöglichkeiten. Andererseits wurde ein großer Teil der einst weitläufigen Pferdekoppeln um den Ort verbaut und die Immobilienpreise schossen in die Höhe.

Papamoa ist auch für Fischerei, Surfen und den Papamoa Hills Regional Park bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Papamoa New Zealand. Kiwiplanet New Zealand, abgerufen am 10. Januar 2015 (HTML, englisch, Lokale Community Webseite mit Newsletter und Werbung).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tauranga Boundary Map. Tauranga City Council, abgerufen am 10. Januar 2015 (PDF (323 kB), englisch).

-37.733333333333176.3Koordinaten: 37° 44′ S, 176° 18′ O