Papamoa Beach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Papamoa)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Papamoa Beach
Geographische Lage
Papamoa Beach (Neuseeland)
Papamoa Beach
Koordinaten: 37° 42′ S, 176° 17′ OKoordinaten: 37° 42′ S, 176° 17′ O
Region-ISO: NZ-BOP
Land: Neuseeland
Region: Bay of Plenty
Distrikt: Tauranga City
Ward: Mount Maunganui-Papamoa Ward
Einwohner: 20 094 (2013 [1])
Höhe: 2 m
Postleitzahl: 3118, 3187
Telefonvorwahl: +64 (0)7
Webseite: www.papamoa.co.nz

Papamoa Beach ist ein Stadtteil von Tauranga City in der Region Bay of Plenty auf der Nordinsel von Neuseeland.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stadtteil beginnt rund 7 km östlich des Stadtzentrums von Tauranga und zieht sich über rund 16 km entlang der Küste der Bay of Plenty bis zur Mündung des Kaituana River in den Pazifischen Ozean hin.[2][3] An seiner breitesten Stelle misst der Stadtteile knapp 2 km und an seiner schmalsten Stell am südöstlichsten Ende lediglich rund 500 m. Zu erreichen ist Papamoa Beach vom Stadtzentrum von Tauranga aus über den New Zealand State Highway 2 und über einige Straßen des Stadtteils Mount Maunganui entlang der Küste. Von Süden von Te Puke und Südosten von Whakatāne aus ist der Stadtteil ebenfalls über den State Highway 2 zu erreichen.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Besiedlung des mit einem rund 40 m breiten Sandstrand und rund 160 m breiten Dünengebiet ausgestatteten Küstenstreifens begann ab den späten 1980er Jahren. Als 1988 die Tauranga Harbour Bridge ihrer Bestimmung übergebe wurde, war es für die Einwohner von Tauranga und Urlaubern aus dem Grußraum Auckland wesentlich schneller und einfacher an die östlich des Mount Mauao liegende langen Strände zu gelangen. Ein Jahr später wurde der Küstenstreifen, dessen Hinterland bis dahin sehr ländlich geprägt war, bis zum Kaituana River der Stadt Tauranga eingemeindet[4] und über die Jahre hin ständig bebaut. Die Folge waren explodierende Bevölkerungszahlen in dem Stadtteil, ebenso wie extrem steigende Grundstückspreise.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Zensus des Jahres 2013 zählte der Stadtteil 20.094 Einwohner, 20,6 % mehr als zur Volkszählung im Jahr 2006.[1]

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Papamoa Beach ist neben dem Stadtteil Mount Maunganui sehr begehrt bei Strandurlaubern. Zahlreiche Apartments werden vorwiegend an Urlauber vermietet oder dienen als Urlaubsdomizil für Leute mit etwas Geld. Der Strand zählt zu den sicheren Badeständen des Landes, an dem neben Schwimmen, das Surfen, langen Strandwanderungen und auch Angeln möglich ist.[5] Auch Nacktbaden ist zwischen den Hinweisschildern an Teilen des Strandes möglich.[6]

Fotogalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Papamoa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Papamoa New Zealand. Kiwiplanet New Zealand, abgerufen am 10. Januar 2015 (englisch, Lokale Community Webseite mit Newsletter und Werbung).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 2013 Census QuickStats about a place: Tauranga City. Statistics New Zealand, abgerufen am 1. November 2017 (englisch, StatsMap: Meshblock-Auswertung von der interaktiven Karte, siehe: Pacific View, Palm Beach, Gravatt, Papamoa Beach East, Doncaster und Palm Springs).
  2. a b Topo250 maps. Land Information New Zealand, abgerufen am 1. November 2017 (englisch).
  3. Tauranga Boundary Map. Tauranga City Council, abgerufen am 10. Januar 2015 (PDF 323 kB, englisch).
  4. Malcolm McKinnon: Bay of Plenty places - Mt Maunganui. In: Te Ara - the Encyclopedia of New Zealand. Ministry for Culture & Heritage, 1. Juli 2015, abgerufen am 1. November 2017 (englisch).
  5. Papamoa Beach. Bay of Plenty Tourism, abgerufen am 1. November 2017 (englisch).
  6. Hera Cook: Naturism - 'Bare on the beach' at Papamoa, 2012 - Mt Maunganui. In: Te Ara - the Encyclopedia of New Zealand. Ministry for Culture & Heritage, 5. September 2013, abgerufen am 1. November 2017 (englisch).